Hyaluronpraxis

Bluterguss – Blauer Fleck

Das Entstehen eines blauen Flecks (Hämatom) durch eine Injektion ist eine Nebenwirkung oder unerwünschte Begleiterscheinung nach einer Hyaluronsäure-Faltenunterspritzung oder selten auch einer Botox®-Behandlung. Da dieser unschöne Umstand lange von dem schönen Ergebnis der Unterspritzung ablenkt gilt es die Nebenwirkung Blauer Fleck möglichst zu vermeiden.

Vermeidungsstrategien für blaue Flecken und Blutergüsse

Ein blauer Fleck nach Lippenvergrößerung oder einer Faltenbehandlung ist unerwünscht. Blutergüsse enstehen durch unbeabsichtigte Verletzungen von relativ kleinen Blutgefäßen. Die Kenntnis der typischen Verläufe und häufigen Varianten der größeren Blutgefäße ist eine Grundvoraussetzung für eine komplikationsarme Injektionstechnik ohne resultierende blaue Flecken. Besonders die Hauptarterien des Gesichts sollten nicht verletzt werden. Wegen der dunkleren Farbe, größeren Durchmesser und oberflächlicheren Lage sind Venen (Blutadern) besser sichtbar als Arterien (Schlagadern). Vor dem Ohr, in der Jochbeinregion, am Unterkiefer, an den Schläfen und im Bereich des Halses sind die Arterien gut zu tasten. Im Bereich der Augen und der Stirn scheinen venöse Blutgefäße oft durch, so dass optimale Licht- und Sichtverhältnisse die Wahrscheinlichkeit von Blutergüssen nach einer Faltenunterspritzung deutlich verringern.

Günstige Bedingungen schaffen

Patienten sollten eine Woche vor einer Faltenbehandlung durch eine Injektion keine blutverdünnenden Medikamente (z. B. Acetysalicylsäure, ASS) einnehmen. Marcumar-Patienten und Patienten mit einer Blugerinnungsstörung sind extrem achtsam zu behandeln und mit der Erwartung von Hämatomen zu unterspritzen. Frauen sollten den Termin zur Faltenunterspritzung außerhalb ihrer Periode wählen, da in dieser Zeit die Blutungsneigung im gesamten Körper verstärkt ist.

Kühlen gegen Blutergüsse und blaue Flecken?

Das Kühlen der Haut vor einer Faltenbehandlung oder sonstigen Injektion kann die Behandlung weniger schmerzhaft erscheinen lassen. Duch die Kühlung ziehen sich die Blugefäße zusammen und geben theoretisch der Injektionskanüle weniger Angriffsfläche. Ein Hämatom erscheint zunächst unwahrscheinlicher. Sobald das Kühlen aber beendet wird, weiten sich diese Blutgefäße umso weiter aus (reaktive Hyperämie). Sollte trotz Kühlung ein Blutgefäß verletzt worden sein, wird die Abwehr eines blauen Flecks jetzt schwieriger. Zudem macht die vorherige Kompression durch die Kühlkompresse das zu unterspritzende Areal durch Deformierung unübersichtlicher.

Kompression vermeidet Blutergüsse

Die Faltenunterspritzung oder Gewebeaugmentation sollte zügig durchgeführt werden um einer eventuellen Gefäßverletzung wenig Zeit zum Bluten zu geben. Nach dem Abschliessenden Entfernen der Injektionskanüle sollte das Gewebe leicht komprimiert werden. Dabei ist es weniger wichtig fest, sondern stetig und mindestens zwei Minuten den Bereich der Faltenbehandlung zu komprimieren um größeren blauen Flecken vorzubeugen. Der Patient kann die Kompression selbst mit flacher Hand oder den Fingern durchführen und sollte dabei auch umgebendes Gewebe nicht bewegen. Zur Vermeidung  eines Blutergusses im Gesicht soll der Patient nicht sprechen und es darf nicht getupft werden.

Behandlung von Hämatomen zum schnellstmöglichen Abbau

Blauer Fleck, was tun? Bluterguss schnell loswerden

Blaue Flecken sind Einblutungen in das Gewebe. Das rote Blut erscheint blau, da die rote Farbe durch die Sauerstoffbindung des Hämoglobins mit der Sauerstoffabgabe in Blau umschlägt. Diese Blutbestandteile werden über das lymphatische System abtransportiert. Diesen Prozess gilt es zu beschleunigen, damit der Bluterguss (Hämatom) schneller abgebaut wird. Zunächst hilft eine Lymphdrainage in dem Sinne, dass ein blauer Fleck in Richtung des Lymphabstroms massiert, bzw. ausgestrichen wird. Mit leichtem Druck, der nicht stärker als ein Streicheln ist, wird die Stelle des Hämatoms in Richtung der nächstgelegenen Lymphknoten-Station ausgestrichen. Für das Gesicht liegen diese am Kieferwinkel. Zusätzlich kann ein Enzympräparat, z. B. Phlogenzym, oder Arnika eingenommen werden. Während des Zeit der forcierten Behandlung der blauen Flecken sollte der Patient reichlich trinken. Lokale durchblutungsfördernde Maßnahmen, z. B. ein Algen-Peeling, beschleunigt den Abtransport der Blutergüsse erheblich.

Wie lange dauert es bis blaue Flecken verschwinden?

Die Geschwindigkeit des Hämatomabbaus ist stark abhängig von der Durchblutung und der größe des Hämatoms. Oberflächliche, kleine Blutergüsse im Gesicht können bereits nach vier Tagen abgebaut sein. Größere blaue Flecken benötigen bis zu drei Wochen bei optimaler Therapie. (s.o.)

24 Antworten

  • Nicole S. on 10th Oktober 2014 - 10:45 pm

    Habe in märz 2012 hyaluronsäure bei zorn und augen gespritzt,und jetzt habe ich immer noch linke augen geschwollen,jede morgen schäme ich mich in öffentlichkeit und habe richtige wutanfälle.War auch bei andere ärtzte und niemand kann mir helfen.Kann das sein das meine limpf drüsse verletzt ist?
    Bin am verzweifeln und total unglücklich.Ich bereue zutiefst zu diesem artzt gegangen zu sein.

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 11th Oktober 2014 - 7:56 am

    Hallo Nicole,
    dies passiert leider viel zu oft. Mit Hyaluronsäureunterspritzungen kann man viel Unheil und Unästhetisches anrichten. Leider nehmen das viele Ärzte wegen dem erscheinend schnell verdienten Taschengeld auf die leichte Schulter. Hyaluronsäure kann man auflösen. In unseren Praxen führen wir täglich Korrekturen und Schadensbegrenzungen nach Unterspritzungen durch. Stellen Sie sich bei Fachleuten, die real viel unterspritzen vor. Damit meine ich nicht 5 Patienten im Monat, sondern 500.
    Mit freundlichen Grüßen
    Jan Sandmann, Düsseldorf

  • Fatima on 22nd April 2015 - 10:23 pm

    Ich habe heute diese neuen lippenpumpem benutzt. Leider ist jetzt mein Mund und die Ränder meines Mundes mit blauen Flecken voll. Wielange brauchen die und was kann ich dagegen tun? Ich brauche echt Ihre Hilfe, weil ich Angst habe, dass die Flecken bleiben.

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 24th April 2015 - 7:00 am

    Hallo Fatima, von einer Lippenpumpe habe ich noch nie etwas gehört. Ich kenne dies nur von anderen Körperteilen. Auch hier führen wir letztndlich Vergrößerungen mit Hyaluronsäure durch, da ein Wachstum durch Unterdruck allein eher unwahrscheinlich ist. Man kann damit höchstens Platz schaffen. Aber blaue Flecken um die Lippen sind wohl eher nicht akzepptabel. VG js

  • Monique G. on 22nd Juni 2015 - 10:40 am

    Hallo, habe mir vor 3 Tagen Hyaluron in die Stirn spritzen lassen. Das Ergebnis sieht ganz gut aus nur das die Ärztin an der linken Stirnseite ein kleines äderchen getroffen hat und circa 3 cm Hämatom sich gebildet bzw. auch noch Schmerzen verursacht. Muss ich mir da Gedanken machen, das sich , dass entzündet? VG Monique

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 22nd Juni 2015 - 11:19 am

    Hallo Monique, da müssen Sie sich keine Sorgen machen. Bei der nächsten Unterspritzung können Sie mithelfen, indem Sie nach einer Injektion die Stelle mit demm Finger abdrücken. Das ist ssinnvoller als spätes Kühlen. Das Hämatom werden Sie schneller los, wenn Sie täglich ein kleines kosmetisches Peeling über der Haut des Blutergusses machen. Viele Grüße von js

  • Jags on 26th Juni 2015 - 11:31 am

    Können Sie mir denn einen richtig guten Arzt empfehlen, der eben nicht 5 sondern 500 Unterspritzungen im Monat in der Nähe von Wiesbaden macht, für Zornes – & Nasolabialfalte? Vielen Dank & ein schönes Wochenende 🙂

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 28th Juni 2015 - 10:13 am

    Hallo Jags, ein Arzt, der mehr als fünf Patienten pro Woche mit Botox behandelt, unterspritzt schon ‚viel‘. Sie dürfen nicht vergessen, dass die Zielgruppe fast nur ‚Frauen zwischen 30 und 60 Jahren‘ ist. Hiervon nehmen weniger als 20% der städtischen Bevölkerung diese Leistung im Schnitt einmal pro Jahr wahr. Es gibt aber mehr Anbieter als Friseure, viele davon nicht offiziell. Und da kaum ein Friseur 500 Kunden im Monat persönlich bedient, kommen Sie mit wenig Mathematik schon an den zweistelligen Faktor, den Sie an Ihren Fallzahlen korrigierend anbringen müssen. Viele Grüße und ein schönes Wochenende! Jan Sandmann

  • Fee on 17th Juli 2015 - 11:08 am

    Hallo und guten Tag,
    ich habe 23 Wurzelkanalbehandlungen bekommen und sehe nun um den Mund sehr faltig aus.
    Ich möchte gerne wissen,wenn man Hyaluron spritzt,erstens was ist das beste ,welches keine Knubbel entstehen läßt? Und wieviel man sich spritzen lassen soll? Denn ich meine weniger ist mehr!!!Das wichtigste ist aber die Frage-wer macht es am besten?? Ist es auch normal das man Schwellungen und Blutergüsse bekommt??? Habe sooo angst…Wäre sehr froh eine professionelle Antwort zu bekommen.Herzlichen Dank….

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 17th Juli 2015 - 10:35 pm

    Hallo Fee, Sie haben leider nur unbeantwortbare Fragen gestellt. Jede stabile Hyaluronsäure lässt sich so spritzen, dass Knubbel entstehen. Aber auch so, dass keine Knubbel entstehen. Bitte lassen Sie sich vor Ort bei einem Arzt, dem Sie Ihre Mundregion zeigen, beraten. Geringe Blutergüsse und Schwellungen sind normal. Wenn die Unterspritzung fachmännisch ausgeführt wird, so halten sich diese unerwünschten Begleiterscheinungen im Rahmen. VG js

  • Lisa on 28th Dezember 2015 - 12:54 am

    Hallo,
    ich habe vor 3 Monaten eine lippenunterspritzung vornehmen lassen. Nach ca. 4 Wochen nochmal eine Nachbehandlung, da das Ergebnis sehr unsymmetrisch war. Jetzt habe ich schon zum zweiten Mal, 8 Wochen nach der letzten Behandlung, blaue Flecken an den Stellen des Einstiches, die relativ groß sind. Ist das normal? Meine Lippen sind teilweise auch sehr abgeschwollen über 1-2 Tage und dann sieht man wiederum fast gar nichts. Woran kann das liegen?

    Vielen Dank schon jetzt für Ihre Antwort!

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 5th Januar 2016 - 10:44 am

    Hallo Lisa, bisher habe ich leider keine Idee woran das liegt und ob die Unterspritzung wirklich der Auslöser der Hämatome ist. Haben Sie auch Schmerzen wenn es zu den Einblutungen kommt? Oder ggf. andere Hämatome an anderen Stellen? Um welches Material handelt es sich? VG

  • Marie on 28th Januar 2016 - 9:13 pm

    Hallo,

    Ich habe mir die Wangen unterspritzen lassen und dabei ist auf dem rechten Wangenknochen ein 2 cm großes Hämatom entstanden. Mit welcher Sicherheit geht es vollständig weg? Ich bin etwas panisch, weil es aussieht als wäre ich misshandelt worden und ich es mit Camouflage abdecken muss.

    Danke für Ihre Antwort.

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 30th Januar 2016 - 9:58 am

    Hallo Marie, wenn bei Ihnen blaue Flecke normalerweise vollständig verschwinden, dann wird das auch in diesem Fall so. Durch eine lokale Stoffwechselerhöhung, z. B. durch ein lokales Peeling über dem Hämatom, durch Massage oder Warm-Kalt-Behandlung der Stelle des blauen Flecks können Sie den Abbau des Bllutergusses beschleunigen. VG js

  • Mia on 23rd Mai 2016 - 8:14 am

    Hallo,

    Habe gestern die Oberlippe aufgespritz mit Hyaluron, an den rechten Oberlippen Seite ist ein riesiger blauer Fleck & es sieht asymetrisch aus, sie sind noch sehr geschwollen, aber man sieht deutlich das es assymetrisch ist, kann das vom Hämatom kommen?

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 24th Mai 2016 - 10:13 pm

    Hallo Mia. Ja, das ist möglich. nach einer Unterspritzung ist eine sofortige milde Kompression sinnvoll, damit ist nicht zu solchen Hämatomen kommt. VG js

  • Leonore on 12th September 2016 - 5:06 pm

    Guten Tag,

    heute Vormittag habe ich mir die Nasolabialfalte unterspritzen lassen. Seitdem ist ein leichtes „pulsieren“ unter meinem Mund zu sehen, nach Herzrythmus. Ansonsten geht es mir gut, alles bestens. Ist das gefährlich? Geht das pulsieren (zucken) weg?

    Vielen Dank!!!

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 18th September 2016 - 8:21 pm

    Hallo Leonore, sorry für die späte Antwort, aber für alle zum Mitlesen: Das geht wieder weg und ist nicht gefährlich. Eine leichte Entzündung, ggf. durch ein Hämatom, kann bei einer Unterspritzung vorkommen. VG js

  • Steffi on 14th Januar 2017 - 11:12 pm

    Hallo
    Ich habe mir heute 2 ml Juvaderm Voluma im Wangenbereich injizieren lassen.Jetzt ist die linke Seite praller und hängt höher. Was kann ich machen oder wodurch kommt das.LG

  • Anna marie on 23rd Januar 2017 - 11:17 pm

    Habe unter den Augen Hyaluron gespritzt bekommen. Am rechten Auge zwischen Wange und „Augenringen“ entstand direkt nach dem rausziehen der Nadel eine Beule. Danach wurde nochmal eingestochen, da man mir sagte das sei Blut welches ausfliessen müsste. Diese Aktion hat es aber nur noch schlimmer gemacht. Jetzt ist es geschwollen. Ich massiere die Stelle und kphle sie. Was ist das und geht das weg?
    Danke für die Antwort

  • Unterspritzungspraxis on 31st Januar 2017 - 9:18 am

    Hallo Anna Marie. Wenn es nur Blut ist, dann ist es in einigen Tagen nicht mehr da. Wenn beim Zurückziehen der Nadel auch Hyaluron-Gel zu oberflächlich injeziert wurde, so kann das eine Unebenheit hinterlassen. Unebenenheiten nach Hyaluron-Unterspritzungen werden mit Hylase korrigiert. VG

  • Unterspritzungspraxis on 6th Februar 2017 - 9:54 am

    Hallo Steffi, geringe Asymmetrien sind in jedem Gesicht normal. Auch asymmetrische Unterspritzungsergebnisse müssen, wenn diese nicht zu ausgeprägt sind, toleriert werden. Bei deutlichen Diskrepanzen kann durch weitere Unterspritzungen eine ästhetische Verbesserung angestrebt werden. Dies soll in Angriff genommen werden, wenn die Unterspritzung völlig verheilt ist. Sonst kann sich das durch verschiedene Probleme aufschaukeln. VG

  • Ulla on 9th März 2017 - 8:32 am

    Hallo, jetzt sind beide Augen im Innenbereiche geschwollen u bläulich, tut auch im Bereich der Injektion weh. Gibt es etwas womit ich die Heilung beschleunigen kann? Verstehe das garnicht, es wurde nur 1 Ampulle Hyaloron für Lippen u die Falten zwischen den Augen genommen. Mundbereich ist auch geschwollen. Die Ärztin unterspritzt eigentlich viel. Verstehe das nicht.
    Liebe Grüße
    Ulla

  • Unterspritzungspraxis on 28th März 2017 - 9:41 pm

    Hallo Ulla, es ist schwer zu beurteilen, ob die Schwellung im Bereich des Normalen liegt oder eher überdurchschnittlich ist. Vertrauen Sie auf das Urteil Ihrer Ärztin. Wenn Sie viel unterspritzt, hat sie das im Griff. Leider kommt immer wieder mal eine übermäßige Schwellung vor. Dies kann auch unabhängig vom Behandler sein. Dann kommt ursächlich der Patient oder die Charge des Präparats oder die vorliegende Konstellation in Betracht. Gruß von js

Hinterlasse eine Antwort

* Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>
* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.