Hyaluronpraxis

Hyaluronsäure

HyaluronsaeureWas ist Hyaluronsäure?

Hyaluronsäure ist eine hydrophile Flüssigkeit. Die chemische Struktur entspricht einem Zweifachzucker. Hyaluronsäure kommt natürlicherweise im menschlichen Körper in verschiedenen Geweben und Flüssigkeiten intra- und extrazellulär vor. In der Anwendung als Hautfüllstoff (engl. dermal filler) wird die flüssige Hyaluronsäure durch eine chemische Modifikation in eine visköse Flüssigkeit, bzw. eine gelpartikelhaltige zähe Masse überführt. Durch diese Modifikation wird die Hyaluronsäure für den Körper schwieriger zu verstoffwechseln und ist als Unterspritzungsmaterial länger haltbar.

Warum eignet sich Hyaluronsäure zur Gewebeunterspritzung?

Die in der ästhetischen Medizin angewandte Hyaluronsäure ist ein klares Gel, welches in unterschiedlichen Viskositäten zur Verfügung steht. Weil diese chemische Verbindung im menschlichen Körper innerhalb und außerhalb von Zellen (Gelenkschmiere, Augenwasser) natürlicherweise vorkommt, gibt es weder Allergien noch Abstossungsreaktionen. Die Modifikation der ursprünglich flüssigen Hyaluronsäure verleiht dem Filler einen Hebeeffekt und eine lange Haltbarkeit in der Haut und im Unterhautfettgewebe.

Vorteile gegenüber Kollagenen, die die Ära der Faltenunterspritzung eröffneten, sind die geringere Nebenwirkungsrate, die Farblosigkeit, ein Hebeeffekt ohne faserige Bestandteile und besonders, die Wiederauflösbarkeit durch ein Enzym (Hyaluronidase), welches die Zuckerverbindung verflüssigt. Hyaluronsäure hat einen wachstumsfördernden Einfluss auf Zellen und kann zusammen mit der Druckwirkung auf das unterspritzte Gewebe eine Neubildung von Kollagenfasern auslösen. Dies ist der Grund, warum eine einmalig behandelte Nasolabialfalte auch nach vollständigem Abbau der Hyaluronsäure nicht wieder die ursprüngliche Tiefe erreicht.

Welche Präparate werden zur Faltenunterspritzung benutzt?

Marktführer und renommiertester Hersteller von Hyaluronsäuren, die in der ästhetischen Medizin benutzt werden, ist die schwedische Firma Q-Med mit den bekannten Präparaten der Restylane-Gruppe, Restylane, Perlane, SubQ, Restylane Vital, Restylane White/Light und Macrolane. Diese Produkte werden überwiegend von Ärzten und Kliniken verwendet, die sich auf Faltenbehandlung durch Faltenunterspritzung spezialisiert haben und die größte Erfahrung besitzen. Die deutsche Firma Merz stellt die Produkte Belotero (Belotero Soft, Belotero Basic und Belotero Intense) und Hyal-System (unvernetzte Hyaluronsäure) her. Diese werden überwiegend durch Hautärzte gespritzt, die ästhetische Medizin meist neben ihrer Haupttätigkeit ausführen. Die amerikanische Firma Allergan ist durch das Medikament Botox® bekannt. Sie stellt das Produkt Juvederm Ultra in verschiedenen Viskositäten her. Teosyal ist ein weiteres Präparat zur Faltenunterspritzung. Weniger bedeutende, oft wenig erfolgreiche, Präparate gibt viele.

132 Antworten

  • Schwanger on 13th Mai 2011 - 2:06 pm

    Guten Tag ich wollte mich meine Lippen aufspritzen mit Hyaluron.
    wollte fragen ob das möglich ist wenn mann schwanger ist:
    Ich Danke Ihnen vielmals
    für eine Baldigen antwort

  • Gewebe-Injektion on 14th Mai 2011 - 8:10 am

    Eine Lippenvergrösserung mit Hyaluronsäure kann grundsätzlich auch bei Schwangeren durchgeführt werden. Da man Schwangere aber grundsätzlich schont um sie und das Ungeborene zu schützen werden solche nicht unbedingt notwendigen Behandlungen in der Regel vom Arzt abgelehnt und auf die Zeit nach der Geburt verschoben.

  • Märry on 7th Januar 2012 - 6:53 pm

    Hallo… ich möchte gerne meine mittlerweile sehr ausgeprägte Nasolabialfalte mit Hyaluronsäure unterspritzen lassen und suche dafür einen wirklich guten, erfahrenen Arzt im Raum Bonn. Können Sie mir weiterhelfen?

    Vielen Dank

    Märry

  • Gesichtsmodellierung on 8th Januar 2012 - 6:43 pm

    Hallo Märry,

    bitte wenden Sie sich an Faceshop Köln. www.faceshop.de

    Hier werden ausschliesslich Unterspritzungen durchgeführt. Durch die Spezialisierung auf Hyaluronsäure-Unterspritzungen kommen viele Patienten nicht nur aus Bonn, sondern von Aachen bis zum Sauerland und vom Rheinland bis zum Westerwald hierher.

    Gruß von Jan Sandmann

  • Dresden on 2nd März 2012 - 4:01 pm

    Hallo, ich suche in Dresden u umgebung einen Arzt, der sich gut mit Unterspritzungen auskennt, und dies öfter als einmal im Monat macht ;). Kann mir jemand helfen?

  • miriam on 11th Oktober 2012 - 8:20 am

    hi,

    möchte meine augenringe mit hyaluronsäure behandeln lassen – geht das auch in bremen?

  • Spritze on 11th Oktober 2012 - 9:50 pm

    Hallo Miriam,
    Augenringe sollten auch in Bremen behandelt werden können. Ob das wirklich erfolgreich wird, aknn ich Ihnen nicht sagen. Über diese Website erreichen uns mehrfach pro Woche Fotos von missglückten Unterspritzungen. Aus diesem Grund geben wir auch keine Empfhelung mehr ab, da wir nur über uns selbst sprechen können. Sollten Sie gute ERgebnisse in Bremen erhalten, so würden wir uns über Vorher-Nachher-Bilder freuen und den Arzt hier gerne nennen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Jan Sandmann

  • Natalie on 22nd März 2013 - 4:57 pm

    Hallo,
    Gibt es schon langzeitstudien über die Anwendung von Hyaluronsäure. Damit meine ich nicht im Bezug auf die Dauer der Wirkung sondern, was es für z.b. das Bindegewebe bedeutet, wenn über längere Zeit immer wieder gespritzt wird. Gibt es diesbezüglich Nebenwirkungen? Ich höre von immer jüngeren Personen die sich Filler spritzen lassen
    Besten Dank und freundliche Grüsse
    Natalie

  • Sabine on 15th Februar 2015 - 1:46 pm

    Suche guten Arzt, in Raum Ludwigshafen oder Mannheim Hyaluron…..vielen Dank

  • Adela on 9th April 2015 - 11:40 am

    Hallo,

    ich möchte gerne meine Wangen aufbauen lassen mit Hyaluronsäure und komme aus Hamburg.
    Daher würde ich mich freuen, wenn Sie mir einen Arzt empfehlen könnten, zu dem ich hingehen kann.

    Vielen Dank im Voraus!

  • Biene76 on 5th Juni 2015 - 9:31 pm

    Hallo, ich hatte mir ja hya unter die augen spritzen lassen. Nach 5 tagen bekam ich ein leicht blaues auge auf der anderen seite. Wie gehts das? 5tage spaeter? Danke:)

  • Monika on 10th Juni 2015 - 7:00 pm

    Hallo,
    ich habe mir vor 2 Wochen die Nasolabialfalte unterspritzen lassen. Zu meinem Taubheitsgefühl in Nase, Lippen und Kinn kommen nun auch Schmerzen entlang der Nasolabialfalte auf jeder Seite hinzu. Kann es schon sein, dass sich alles entzündet? mein Gesicht sieht normal aus allerdings sind die Schmerzen für mich beunruhigend. Am Hals auf der linken Seite hat sich ein schmerzhafer Knubbel entwickelt. Können jetzt schon die ersteh Granulome entstehen? Kann man was dagegen tun?
    Mit freundlichen Grüßen
    Monika

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 10th Juni 2015 - 8:39 pm

    Hallo Monika, ich habe Ihnen schon geschrieben, dass Sie die Hyaluronsäure auflösen lassen sollen. VG Jan Sandmann

  • Sabine on 12th Juni 2015 - 12:05 pm

    Guten Tag

    ich habe mir vorgestern mit Hyaloron die Falten am Mundwinkel und neben der Nase unterspritzen lassen-Es hat eine Dermatologin gemacht- ich hatte Vertrauen. Sie hat es auch machen lassen und sieht fantastisch aus- Allerdings wollte ich Juvederm -sie hatte aber keins mehr -hat mir Belotero empfohlen- hat mir eine Ampulle verteilt auf die Partien im Gesicht gespritzt- es war sehr schmerzhaft und es hat auch geblutet- ich bekam Schwellungen- als ich zu Hause war, bekam ich blaue Flecke, und rund um die Einstichstellen bildeten sich Verhärtungen (bis ca 5mm gross), und ich hatte das Gefühl, das Präparat ist nicht da angekommen,wo es sollte- und die Falten sind noch schlimmer ausgeprägter als vorher- es bestehen Schwellungen-wie aufgedunsen- daneben und Knubbel-sichtbar und tasbar- und ich sehe unmöglich aus- 350 € hab ich dafür bezahlt. jetzt bin ich entstellt- ich habe mir das Geld vom Munde angespart, ich bin 56 jahre alt, wollte nur ein bischen frischer aussehen- ich bin ein jugendlicher Typ-innerlich und äusserlich-nur die Falten wollte ich reduzieren- und jetzt weiss ich nicht ,was ich machen soll- ich soll Morgen nochmal dahin kommen ,aber ich glaube,die Ärztin wird mir sagen, dass sie keine Schuld hat,und alles abwehren, was ja nicht stimmt, sie hat wohl keine Erfahrung , sonst wäre das nicht so daneben gegangen- Ich hätte lieber einen plastischen Chirugen aufsauchen sollen, aber sie hat gesagt, ich könnte das auch bei ihr machen lassen. Meine Frage . kann ich es wieder rück gängig machen lassen und wenn ja wo? Ich wohne zwar Nähe Hamburg ( 45 km südlich , LG-Heide) aber ich fahre überall hin,wenn ich nur so aussehen kann, wie vorher-da wars nicht so schlimm wie jetzt– ich bin sehr,sehr unglücklich- ich bin Frührentnerin (hab eine leichte Form der MS) und hab auf diese Behandlung gespart- ich bin einer Dilletantin aufgesessen- bitte helfen sie mir! Es soll ein Enzym geben,wmit man das Hyaloron auflösen kann? Hylase ? Wo und wer kann das machen und hat Erfahrung damit? von der Dermatlogin,die mir das Hyaloron gespritzt hat, will ich das nicht machen lassen.
    PS
    Ich war heute morgen in der Praxis und habe mich der Dermatlogin dort noch einmal vorgestellt. Sie meinte ,das wäre normal,nach einer Unterspritzung wie ich aussehe- es dauert ca 14 tage, bis alles so aussieht,wie es sein soll- und wenn ich dann noch etwas zu bemängeln hätte, könnte ich ja nochmal wieder kommen.

    Vielen Dank im Voraus, in der Hoffnung eine positive Antwort zu bekommen und einen hilfreichen Rat, verbleibe ich
    mit herzlichen Grüssen
    Sabine

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 12th Juni 2015 - 5:55 pm

    Hallo Sabine, danke für Ihren Bericht. Zunächst sieht man, dass Hyaluronsäure nicht grundsätzlich schön macht. Und wenn die Dermatologin auch viel Glück durch die Natur hatte, so kommt ihr gutes Aussehen nicht von einem Gel. Man muss bei der Unterspritzung ganz bestimmte Ziele verfolgen. Diese sollten auch benannt werden können. Ich höre keinen Plan in der Behandluung heraus. Wie sollte das ‚Jünger Aussehen‘ erreicht werden? Das Material macht sicher nicht den Unterschied, wenn man nicht weiss, wie man damit was erreichen kann. Allein die Menge der blauen Flecke lässt mich an dem professionelst möglichen Vorgehen der Unterspritzung zweifeln. Im Moment können Sie nur abwarten. Denn erst nach der Abschwellung und der Rückbildung der Hämatome kann man beurteilen ob eine Korrektur nötig ist oder nicht. Überstürzen Sie jetzt nichts und schauen sich das 14 Tage nach der Unterspritzung nochmal an. Was dann zu tun ist, können wir gerne besprechen. VG Jan

  • Jasmin on 12th Juni 2015 - 9:53 pm

    Hallo,
    Ich hatte gestern eine Behandlung mit Voluma. 0.5 ml pro Wange. Ich habe deutlich das Gefühl, dass nicht gleichmäßig gespritzt worden ist auf der einen Seite, fühle ich mehr Material wie auf der anderen und irgendwie gefällt mir das nicht, habe ein breiteres Gesicht bekommen jetzt. Das mit hylase aufzulösen, da habe ich gelesen, dass auch das eigene fett oder Feuchtigkeit im Gesicht aufgelöst werden kann. Kann das sein, dass sowas mit dem eigenen fett im Gesicht passiert und man man noch aushägemergelter aussieht?

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 12th Juni 2015 - 10:05 pm

    Hallo Jasmin, bei einer Verteilung von 0,5ml pro Seite kann man keine großen Asymmetrien erreichen. Was Sie fühlen ist wahrscheinlich ungleiche Schwellung. Diese sind in der Regel nicht symmetrisch. Bitte abwarten und nach 14 Tagen beurteilen. Hylase löst kein Fett auf. Der Spezialist für Unterspritzungen kennt sich mit Hylase gut aus und wird dies nur zu Ihrem Benefit einsetzen – nicht um Sie auszumergeln. VG Jan

  • Sabine on 14th Juni 2015 - 11:17 am

    Hallo Herr Dr. Sandmann,
    vielen dank für Anwort. jünger aussehen bedeutet für mich ,dass ich durch meine Falten (Nasolanial- Marionetten) müde und durch die Tiefe auch älter aussehe. Bisher wurde ich immer so 10 jahre jünger geschätzt. Im Laufe des letzten Jahres ( hab viel durchgemacht ) wurden die Falten deutlich und sichtbarer. Dagegen wollte ich etwas tun- die Dermatlogin hatte mir die Unterspritzung empfohlen. Sie selbst hat es ja selbst machen lassen (und sie ist wirklich keine ausgesprochene „Schönheit) und sieht frischer und jünger aus. Ich habe mich darauf eingelassen. aber nun sehe ich schlimmer aus als vorher und bereue es zutiefst. Die blauen Flecken werden nicht weniger (Unterspritzung war am 10.6.2015). ich glaube , auf der linken Seite hat sie auch ein Äderchen ( Besenreiser) getroffen,dass darauf hin unter der Haut ausgelaufen ist. Die Falte am Mund ist ausgeprägter als zuvor und extrem sichtbar, genau daneben ist das Gewebe dicker als vorher und lässt die Falte nochmehr hervortreten- Auf der rechten Seite hab ich einen grossen blauen Fleck (ca 1 cm) ,der auch nicht blasser wird. da ist die Falte aber weniger zusehen, als vor der Unterspritzung. Nein einen Plan hatte die Ärztin eher nicht, obwohl ich alles mit ihr besprochen habe und sie mir das Gefühl gab, verstanden zu haben und mir vermittelte auf der sicheren Seite zu sein, und es machen zu lassen. Von Professinalität kann auch nicht mehr die Rede sein- An der Stirn (Zornesfalte) hat sie auch unterspritzt, da entstand eine deutliche sichtbare, und tastbare Beule, die Falte ist immer da. An der linken seite der Nase, wo sie hineingespritzt hat, habe ich eine Wölbung (ödemisch) ,wo die Falte gemildert sein sollte, entstand eine noch tiefere Falte,da das Gewebe daneben geschwollen ist . ich bin unendlich traurig und enttäuscht und auch wütend, ich kann so nirgends mehr hingehen, kann mich nicht im spiegel sehen, (habe auch Schmerzen im Einstichbereich). Ich kann mir nicht vrstellen,dass das in 14 tagen alles weg sein soll. Das würde schn an Zauberei grenzen. Aber gut ich warte 14 tage ab, und schaue , wie es dann aussieht. Ich verstehe das alles nicht, es wurde mir so ans Herz gelegt,es machen zu lassen. Ich hab diesen Schritt gemacht, obwohl es sehr viel Geld für mich ist- ich bin eine attraktive Frau ( bis zur Unterspritzung gewesen),wollte nur nicht mehr so müde aussehen und nun sehe ich mit entsetzen in den Spiegel, sehe schlimmer aus als vorher, und denke : „hätte ich das bloss nicht gemacht“. Was oder wer kann dich jetzt noch retten? Wie kann man dieser missratenen Unterspritzung noch revidieren der was dagegen tun ,was diese Resultat verbessert? Also ,ich warte nun 2 Wochen ab,wie sie gesagt haben und melde mich noch mal bei ihnen. Erstmal vielen dank nochmal, mit freundlichen Grüssen — Sabine

  • Monika on 15th Juni 2015 - 10:40 am

    Hallo,
    Sie haben mir aufgrund meiner Taubheitsgefühlen empfohlen, die Hyaluronsäure aufzulösen.
    Ich würde gerne noch etwas ausharren und schauen, ob es vielleicht doch etwas besser wird. Kann es auch eine allergische Reaktion auf die Hyaluronsäure sein. Es besteht auch ein Druckgefühl entlang der Nasolabialfalte, als wenn zuviel Material drin wäre.
    Mein Gesicht sieht gut aus, wenn nur die Befindlichkeitsstörungen nicht wären.
    Mfg
    Monika

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 19th Juni 2015 - 8:25 pm

    Hallo Monika. Wenn Sie noch ausharren können, dann ist das eine gute Einstellung. Denn schliesslich lösen sich die meisten Probleme nach einer Zeit von selbst. Hyaluronsäure kann man auch später auflösen, es handelt sich nicht um einen Notfall. Bitte berichten Sie von Veränderungen. VG js

  • Jags on 26th Juni 2015 - 12:41 pm

    Liebes Hyaluron-Team,
    können Sie mir bitte einen wirklich guten Arzt im Raum Wiesbaden empfehlen, der die Zornes & evt. auch die Nasolabialfalte mit Hyaluron behandelt & auch wirklich gute Produkte verwendet? Ich höre immer wieder, dass es da sehr große Unterschiede gibt & es von vielen Ärzten zwar angeboten wird, aber doch die Routine fehlt, weil sie auf andere Dinge spezialisiert sind. Auch würde ich gerne Wissen, wo die Gefahr der Nebenwirkungen größer ist, bei Hyaluron oder Botox?
    Sollte Ihnen kein wirklich guter Arzt im Raum Wiesbaden bekannt sein, so würde ich auch weiter fahren – die Qualität & Erfahrung ist mir definitiv wichtiger, als die Entfernung 😉
    Vielen lieben Dank & noch ein schönes Wochenende!

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 28th Juni 2015 - 10:07 am

    Hallo Jags, Dr. Kempf in Frankfurt führt viele Unterspritzungen durch und hat gute Erfolge. Frau Paschenko in Köln ist die einzige Ärztin in Deutschland, die ich kenne, die jeden Tag und ausschließlich Unterspritzungen durchführt. Hier können Sie von viel Erfahrung und Top-Routine ausgehen. Beide verwenden, je nach Indikation, Galderma Produkte (Restylane, Emervel, Azzalure) oder Allergan Produkte (Juvederm, Vollift, Vistabel, Botox). Sicher finden Sie auch in Wiesbaden gute Ärzte, die mit guten Produkten ein gutes Ergebnis erreichen. Leider kennen sich die Kollegen untereinander kaum und noch weniger deren Arbeit. Dies ist aber ein gutes Zeichen, da zufriedene Patienten ihren Ärzten treu bleiben und folglich andere Ärzte deren Ergebnisse nicht begutachten können. Leider spricht man über das Thema unter Freunden und Bekannten zu wenig, so dass diejenigen, die nicht so ein glückliches Händchen beim Unterspritzen haben (und das sind die meisten), nicht ans Licht kommen. Viele Grüße js

  • Entenschnabel on 12th Juli 2015 - 9:39 am

    Sehr geehrter Herr Dr Sandmann

    Ich ließ vor 3 Tagen eine Lippenaugmentation mit HA durchführen-mit der Folge eines hässlichen Entenschnabels, beginnend direkt unter der Nase. Der gesamte Beteich zwischen Nase und oberem Lippenrand ist fleischig-dick. Es sieht entsetzlich aus. Zusätzlich habe ich ein schwarzblaues, sehr ausgeprägtes Hämatom, das sich quer über die gesamte !! Oberlippe zieht, darüber hinaus, das gesamte Philtrum ausfüllt und auch den Bereich zw Philtrum und Nasolabialfalte. Die Oberlippenpartie (also inkl Bereich über der Lippe) überragt die Unterlippen- und sogar Kinnpartie. Ich kann den Schnabel sogar selber am Rande des Gesichtsfeldes sehen, wenn ich geradeaus blicke.
    Wie ich mirgen arbeiten soll, weiß ich nicht…ich kühle, schmiere Heparin-, Silicea-Creme, nehme Arnica-Globuli und überlege, Vit K in Kapselform einzunehmen-wobei das jetzt auch nichts mehr nützen wird.
    Bitte, w i e kann sowas sein?? Wie lange dauert es, bis eine nur im Oberlippenbereich restlos aufgebrauchte Injektion Volbella Ultra Smile abgebaut ist? Das Ergebnis bleibt ja geringfügig permanent bestehen. Was kann ich nur tun? Ich befürchte beim enzymatischen Abbau noch Schlimmeres. Eigentlich wollte ich mit dieser Injektion lediglich die entstellenden Überbleibsel der letzten Injektion einer anderen Ärztin im Vorjahr korrigieren lassen. Ich hatte, je nach Lichteinfall, sehr deutlich sichtbare „Löcher“ und Erhebungen n e b e n der Lippe…
    Ich kann nur allen raten: Finger weg. Es geht in 80% der Fälle einfach nicht gut und mit den Folgen zu leben ist schwerer, als mit naturgegebenen kleinen Mängelchen, die uns ja schließlich zu Individuen machen.

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 14th Juli 2015 - 9:46 pm

    Hallo Entenschnabel, ich werde Ihnen nicht helfen, da Sie leider Blödsinn schreiben. Entschuldigen Sie bitte diese offene Ansprache. Eine Lippenunterspritzung, beim Fachmann gemacht, geht zu 99% gut. Kleine Nachkorrekturen liegen in der Art der Behandlung. Ich rate allen ab sich bei Nonames unterspritzen zu lassen. Es schießen überall Billig-Unterspritzer, sogar in Ketten-Organisation, aus dem Boden. Vorsicht: hier wird geübt. VG js

  • Jags on 20th Juli 2015 - 12:11 pm

    Super – vielen lieben Dank für die Antwort – dann werde ich gerne nach Köln zu Frau Paschenko Fahren 🙂
    Danke für die gute Beratung & noch einen fantastischen Tag!

  • Martina on 29th Juli 2015 - 7:40 pm

    Liebes Hyaluron -Team,

    Ich verzweifel langsam…seit Ca zwei Jahren lasse ich mir die Lippen aufspritzen.
    Es wurden schon die verschiedensten Produkte verwendet,( Restylane, Juverderm,…Smile etc) allerdings hält es nie länger als Ca. Zwei bis drei Wochen. Am Anfang sieht es toll aus und wir spritzen immer Ca.1ml pro Injektion, doch nach Ca 10. Tagen ist der Effekt fast völlig weg und das Hyaluron fast vollständig abgebaut.
    Ich rauche nicht und mache auch nicht übermässig Sport!!
    Woran kann es liegen oder was kann ich tun?
    Liebe grüsse,Martina

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 7th August 2015 - 10:45 am

    Hallo Martina, es gibt zwar Menschen, die Hyaluronsäure schneller abbauen als andere, aber wie Sie das beschreiben, habe ich das noch nicht gesehen. Es gibt Patienten, die den Effekt einer Lippenunterspritzung nach einer Weile nicht mehr Wahrnehmen, weil diese nur die anfängliche Schwellung sehen und vielleicht auch nur damit zufrieden sind. Mir fallen dazu Fälle ein, bei denen das Lippenrot nach unten zeigte und nicht nach vorne. Nur durch eine Schwellung lässt sich das Lippenrot etwas zeigen. Solche Lippen sind im Grunde nicht für eine Lippenvergrößerung mit Hyaluronsäure geeignet, sondern sind eher ein Fall für eine chirurgische Lippeneversion.. Falls dies bei Ihnen nicht der Fall sein sollte, so können Sie auch andere Vergrößerungssverfahren, z.B. mit einem Implantat oder einem Transplantat (Vene), andenken. VG js

  • Blubbb on 8th August 2015 - 12:05 am

    Hallo Herr Doktor Sandmann,

    Können sie mir bitte einen guten und erfahrenen Arzt,spezialisiert auf Hyaluronbehandlungen Lippen, im Umkreis Erlangen, Nürnberg Fürth empfehlen?

  • Blubbb on 8th August 2015 - 12:06 am

    Können sie mir bitte einen guten und erfahrenen Arzt,spezialisiert auf Hyaluronbehandlungen Lippen, im Umkreis Erlangen, Nürnberg Fürth empfehlen?

  • Kati on 10th August 2015 - 5:59 pm

    hAllo Herr Sandmann ,
    ich hatte hier eine Frage gestellt aber diese taucht anscheinend hier nicht auf , also frage ich noch einmal , wenn das ok ist .

    Ich hab vor drei Wochen in Essen eine Delle an der Nasenspitze auffüllen lassen . Der Dermatologe hatte das Produkt restylane vital skinnbooster verwendet . Leider muss ich feststellen dass die Delle immer noch wie vorher aussieht . Nun frage ich mich ob dieses Produkt nicht das richtige für eine Auffüllung der Delle gewesen ist ? Würde mich über ne Antwort freuen da ich bei diesen Produkten nicht mehr durchblicke und wie vorher aussehe . Gekostet hat die Behandlung 250€

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 13th August 2015 - 7:02 am

    Hallo Kati, das kommt auf die Delle und die Hautdicke an. Wenn die Delle wieder da ist kann das Prozedere etl. noch einmal wiederholt werden wenn nichts dagegen spricht. Wir verwenden auh häufig dickere Materialien mit mehr Hebekapazität, z. B. Perlane, wenn die Region es zulässt und die Delle geeignet ist. VG js

  • Kathrin on 13th August 2015 - 11:54 am

    Vielen Dank für die hilfreiche Antwort. Die Delle ist nicht sonderlich groß ( wir reden hier von Millimetern ) aber dafür etwas tiefer . Geholfen hat das Produkt leider nicht . Es hat nur meinen Studenten-Geldbeutel um 250€ leichter gemacht … Ab welchen Abstand kann eine erneute Unterspritzung erfolgen und wie sind die Wartezeiten in Ihrer Praxis ?ich denke das ich mal bei Ihnen ein Termin für ein Beratungsgespräch vereinbaren werde . Bin aber etwas verunsichert ob das nicht schädlich für die Nase ist . Hab gelesen das restylane skinnbooster zur Unterspritzung an den Augenlidern eingesetzt wird ? Verstehe nicht wie man mir sowas in die Nase reinspritzen kann …

    Einen schönen Tag noch

    Gruß Kati

  • Kathrin on 13th August 2015 - 12:00 pm

    Ah und ist das restylane perlane reine hyaloronsäure ? Und wie hoch sind die Kosten in Ihrer Praxis für eine Unterspritzung ?

    LG

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 14th August 2015 - 7:17 am

    Hallo Kati, lassen Sie uns Ihre Nase mal anschauen, ich berate Sie gerne. Schädlich ist Vital Light sicher nicht. Die Wartezeiten in unserer Praxis richten sich nach Arztwunsch und Flexibilität. Wir können fast immer einen Termin innerhalb von fünf Tagen anbieten. Wer unbedingt zu mir möchte, muss ca. sechs Wochen Wartezeit mitbringen. VG js

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 14th August 2015 - 7:18 am

    Die Preise sind ähnlich wie bei Ihrem Dermatologen. Aber noch sind wir ja nicht bei der Unterspritzung, sondern nur beim Ansehen. Das berechnen wir nicht separat.

  • Britta S. on 15th August 2015 - 11:01 am

    Hallo, ich hatte Mitte Mai eine Botoxbehandlung im Gesicht, unter anderem wurden die Krähenfüße um die Augen behandelt. Jetzt wo die Wirkung langsam nachlässt, habe ich seit Wochen ein zuckendes rechtes Unterlid, es zuckt zwar nicht ununterbrochen aber im Prinzip jeden Tag in Abständen. Gibt es da ggf einen Zusammenhang, kann es sein das es durch die wiedereinsetzende „Mimik“ so ist?

    Danke im Voraus

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 18th August 2015 - 9:43 pm

    Hallo Britta, das zuckende Unterlid will ich nicht einfach so abtun. Die Ursache dieser Zuckung liegt sicher nicht in der Botoxbehandlung, aber der Zeitpunkt des Auftretens kann, wie von Ihnen vermutet, mit der sich abschwächenden Wirkung der Botoxbehandlung in Zusammenhang stehen. Solche Zuckungen treten schon mal auf und gehen dann wieder. Allgemein wird ursächlich eine herabgesetzte Reizschwelle durch eine Elektrolytverschiebung angenommen. VG js

  • Thalia on 23rd August 2015 - 9:53 am

    Hallo ich schreibe Ihnen weil ich nicht mehr weiter weiß und hoffe das Sie mir evtl weiterhelfen können . Ich hab durch eine Nasen OP einen Narbenzug am Nasenrücken . Sobald man mir hyaloron in der Nähe Unterspritzt ist es nach ein paar Wochen weg oder der Narbenzug zieht das Gewebe noch mehr hoch als vorher .zb das Nasenloch

    Ich bin echt ratlos . Die Nase gefällt mir mit hyaloron sehr aber ohne gar nicht was soll ich machen ? Bin echt ratlos . Die OP ist 7 Monate her

    Liebe Grüße aus Hamburg

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 26th August 2015 - 6:35 pm

    Hallo Thalia, eine mehrfache Hyaluron-Unterspritzung hinterlässt in der Regel ein deutlich verdicktes Gewebe. Wenn dies an der richtigen Stelle sitzt, wäre Ihnen doch geholfen. Wiederholen Sie den Vorgang. Welches Material lassen Sie sich unterspritzen? VG js

  • Thalia on 26th August 2015 - 11:10 pm

    hallo

    vielen Dank für Ihre Antwort . Bei mir wurde das Material juvederm verwendet . Es sollten halt Unebenheiten an der Nase kaschiert werden . Habe das bei einer hno Ärztin machen lassen. Ehrlich gesagt , macht Sie nicht einen sehr erfahrenen Eindruck was Unterspritzungen angeht .

    Aber naja Nach 1000 mal erklären und Zeigen ist auch alles super und ich bin wirkich sehr zufrieden mit dem Ergebnis . Allerdings hält dieser Effekt nicht wirkich lange. höchstens 3 Wochen ?? Das ist echt ärgerlich . Die Ärztin meint es läge an der Nase , da Sie sich im Heilungsprozess befindet ,. Ich hab aber locker 5 Freundinnen die auch frisch operiert sind und das machen lassen und nicht alle drei Wochen dahin rennen müssen . Bei denen hält das mindestens ein halbes Jahr ( eine ist sogar zweifach operiert ) .

    Haben Sie einen Tipp für mich ? Um ehrlich zu sein habe ich mich bei ihr nur behandeln lassen , weil Sie die Spritze (Kostenpunkt 280€) aufbewahrt und bei Bedarf wieder verwendet 🙁 hab gedacht ich kann so Geld sparen aber ich bin schon ziemlich genervt von dieser ständigen Unterspritzerei . Ich hoffe Sie können das etwas nachvollziehen ..

    Lese gerade das Sie eine Niederlassung in Dortmund haben . Führt man da auch Behandlungen an der Nase durch ? Können Sie mir diesen Standort empfehlen ?

    Wenn das hyaloron wenigsten 3 Monate halten würde wäre ich schon zufrieden 🙁

    Wünsche Ihnen alles gute

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 27th August 2015 - 9:27 pm

    Hallo Thalia, die Haltbarkeit von Hyaluronsäure individuell. Ich hoffe nicht, dass Sie zu den Menschen gehören, die das Material besser abbauen als andere. Juvederm ist ein sehr hochwertiges, wenn auch nicht sehr hebestarkes Material. An Ihrer Stelle würde ich eine Unterspritzung mit Perlane probieren. Dies können Sie bei Faceshop in Dortmund durchführen lassen. Die Ärztin führt ausschliesslich Unterspritzungen durch. Da die Praxis von Unterspritzungen leben muss, wird dort jede Unterspritzung berechnet. Viele Grüße js

  • Joanna on 3rd September 2015 - 8:55 pm

    Hallo Herr Dr. Sandmann,

    ich hoffe ich kann hier zu diesem Thema so einfach reingrätschen – wusste nicht wo ich meine Frage sonst stellen kann.

    Ich habe mir vor zwei Wochen endlich meine stark ausgepägten Nasolabialfalten mit Juvederm 3 unterspritzen lassen. Ich bin erst 38, habe aber diese Falten schon so gut wie immer – mein Gesicht ist wohl so angelegt. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden. Sieht toll natürlich aus und für mich jetzt nicht mehr so furchig.
    Natürlich habe ich aber jetzt schon ein bisschen „Angst“, dass sich das Material bei mir schnell abbaut.

    Mein Arzt meinte, ein Grund (von mehreren) für meine Nasolabialfalten sei, dass meine Muskeln in dieser Partie stark ausgeprägt seien…deswegen befürchte ich, dass sich die alten Falten vllt schneller wieder einprägen.

    Gibt es denn irgendwelche Anhaltspunkte dafür, ob man eher schnell oder langsam abbaut?
    Und trägt intensive Mimik denn dazu bei, dass sich die Hyaluronsäure schneller abbaut?
    Wenn ich die Partie viel bewege, entstehen dann schneller wieder tiefere Falten?

    Mein Arzt sagte, so im Frühjahr sei wohl Nachspritzen nötig (für mich ist klar, dass ich das Ergebnis halten will und gar nicht erst zum Originalzustand zurück will). Ich hoffe so lang hält sich die Säure bei mir.

    Können Sie mir etwas sagen im Hinblick auf Bewegung, Mimik, Muskeln und Auswirkung auf die unterspritzten Stellen?

    Vielen herzlichen Dank. Ich finde es ganz toll, dass Sie hier unermüdlich Fragen beantworten.

    Joanna

  • M.S. on 4th September 2015 - 7:48 pm

    Hallo…ich habe ein riesen Problem..bin 48 Jahre und habe um den Mund rum und Mundwinkel krasse Falten..ich bin verzweifel mag mich nicht mehr anschauen…kann mir einer bitte im Raum Essen..Bottrop…Oberhausen..Bochum…einen Arzt nennen der mir helfen kann..möchte Hyaluronsäure spritzen lassen…kann mir aber keinen teueren Arzt leisten…viele lieben dank im vorraus…Lg..

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 6th September 2015 - 3:14 pm

    Hallo Joanna, nach meiner eigenen Erfahrung löst Hyaluuronsäure eine Gewebebildung aus. D.h. der unterspritzte Bereich bleibt fortwährend stablier als ohne eine stattgehabte Unterspritzung. Eine zweite Unterspritzung der Nasolabialfalte macht in der Regel Sinn. Ein Abstand von 6 bis 18 Monaten ist dafür üblich. Nach zwei, ggf. drei, Unterspritzungen ist oft ein Zustand erreicht, der sich nicht durch weitere Unterspritzungen verbessern lässt. Sonst wird das Gesicht langsam schrittweise deformiert. Danach ist es sinnvoller andere Regionen zu unterspritzen. Wichtig ist, dass man natürlich weiter altert, wenn auch durch die Unterspritzung etwas gebremst. Ich glaube, dass Hyaluronsäure-Effekte bei blonden, nordischen Typen länger anhalten als bei dunklen. Rauchen erhöht zudem den Stoffwechsel, so dass ich den Typ „rauchende Griechin“ als den schnellst-abbauenden Typen identifiziert habe. Dass eine mimische Aktivität die Haltbarkeit verkürzt habe ich nicht bemerkt. VG js

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 6th September 2015 - 3:19 pm

    Hallo, es macht wenig Sinn einen besonders billigen Arzt oder eine billig unterspritzende Heilpraktikerin auszusuchen. Wenn diese Injekteure wenig Erfahrung haben, werden Sie nur wenig oder gar entstellenden Effekt erzielen. Wenn Sie Pech haben benutzen sie keine teuren Produkte und dann haben Sie doppelt Ärger. Sie sehen dann billig aus und es wird am Ende trotzdem teuer. Gehen Sie in eine Fachpraxis für Unterspritzungen. Man wird Ihnen bei einer Beratung einen genauen Preis nennen können. Mir sind keine Anbieter bekannt, die überzogene Preise nehmen. Nur Mut. VG js

  • Joanna on 6th September 2015 - 6:22 pm

    Herzlichen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort, Herr Sandmann.
    Wenn der unterspritzte Bereich stabiler bleiben würde, fänd ich das super!
    Das würde ja dann auch heißen, dass meine Nasolabialfalten nicht mehr (zumindest nicht in den nächsten Jahren…) so tief werden würden wie vor der Unterspritzung und dass sich auch durch mimische Aktivität (laut Arzt habe ich ja ausgeprägte Musklen in diesem Bereich, die wohl viel ziehen!) nicht gleich wieder neue bzw alte Falten ausprägen..?

    Wie gesagt, ich bin begeistert vom Ergebnis, habe aber noch ein bisschen irrationale „Angst“, dass doch etwas verrutscht oder der Effekt plötzlich weg ist.

    Bin weder skandinavisch noch südländischer Typ, sondern mitendrin..mal schaun wann ich den ersten Abbau bemerke. Rauchen tu ich nicht 🙂

    Danke nochmals für Ihre Hilfe.

  • Elfriede Batelt on 8th September 2015 - 8:45 am

    Hallo Herr Doktor Sandmann, vielen Dank für Ihre wertvolle Antwort!
    Ich werde versuchen exakt das zu unternehmen, wie Sie es beschrieben haben.
    Mit herzlichen Grüssen, Elfi

  • Claudia on 16th September 2015 - 5:55 pm

    hallo…ich bin total verzweifelt;
    habe mir vor 3 Monaten Juvederm spritzen lassen und hatte arge Schwellungen und Rötungen, die nach ca. 3 Wochen dann besser geworden sind; allerdings ist der obere Wangenbereich immer noch gerötet und zeitweise wird es richtig rot und brennt unter der Haut! hatte bisher die Hoffnung, dass das wieder vergeht, wie mir auch die Ärztin versicherte: sie meinte, ich bin halt ein besonders empfindlicher Typ..
    seit gestern habe ich nun im unteren Lidbereich ein abszessartiges Geschwür, das rot ist und schmerzt, sieht nicht nach Insektenstich oder Pickel aus! kann das eine Nebenwirkung der Hyalaronsäure sein? was kann ich tun , ich hab jetzt echt schon die Panik;
    bitte um Hilfe
    liebe Grüße
    Claudia

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 17th September 2015 - 8:10 am

    Hallo Claudia, sich stellen sich mir Fragen, ob es sich um originales Juvederm handelt oder ggf. Juvederm, welches im Internet bestellt wurde. Leider tauchen mehr und mehr Fälschungen auf. Wir haben viele Hundert Unterspritzungen mit Juvederm durchgeführt und können (Gott sei Dank) nicht über solche pseudoallergischen Immunreaktionen berichten. War dies eine Erst- oder eine Folge-Unterspritzung? In der Regel reagieren solchen Probleme auf eine Kortisonbehandlung mit Tabletten und lassen sich für eine Weile ruhig. Gute Besserung! VG js

  • Yeliz on 21st September 2015 - 8:13 pm

    Hallo ,

    Wollte fragen ob sich juvederm ultra 3 auch für die Nase eignet ? Lese überall dass hyaloronsäure Wasser bindet . Wie soll ich mir diesen Effekt an der Nase vorstellen ?

    LG Yeliz

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 23rd September 2015 - 8:37 am

    Hallo Yeliz, Juvederm ist weich. Für die Lippen gut, aber nicht für die Nase. Hier brauchen Sie ein Material mit mehr Hebeeffekt. Z.B. ist Perlane sehr stabil. Das Hyaluronsäure-Gel besteht zu 97% aus sterilem Wasser. Es fühlt sich allerdings nicht feucht an. Eher getrocknetes Silikon. VG js

  • sunmersunny on 11th Oktober 2015 - 7:16 pm

    Hallo, ich hatte am 08.09.15 eine behandlung mit hyaluron und botox.
    Zuerst mit Hyaluron an der Nasenfalte, über den lippen,seitlich von mundwinkeln und kinn. Links wurde mehr gespritzt.
    Botox wurde in die Zornesfalte und jeweils an 2 Punkten rechts und links der stirn gespritzt.
    Ich habe seit dem Tag ständig Kopfschmerzen. Am nächsten erste Tag fühlte ich mich total krank.grippe ähnliche symptome. Blaue Flecken links unten beim Mund und die eine Falte/muskel an der zornesfalte total blau. Die zornesfalten kann ich fast nicht mehr bewegen. Den rest schon. Kleine verhärtungen im bereich kinn, mund und nase. Die sind mittlerweile fast weg. Die Einstichstellen sind blau und tun noch weh.
    Ich hatte mitten auf der stirn eine delle die mit hyaluron unterspritzt wurde. Nun ist das ne beule unter der haut. Von aussen sind man es nicht aber man fühlt es. Geht das noch weg???
    Hört sich das alles gut an??? Oder muss ich mir sorgen machen?! Es war meine erste Faltenbehandlung.

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 24th Oktober 2015 - 6:37 pm

    Hallo Sunmersunny, entschuldigen Sie bitte die späte Antwort. Ich war zwei Wochen offline. Ihr Bericht hört sich an als ob Ihren Unterspritzung einen ‚etwas groben‘ Verlauf genommen hat. Das kann sich alles zum Guten wenden, aber normalerweise sollten keine größeren Hämatome oder Verhärtungen auftreten, die noch nach mehr als vier Wochen vorhanden sind. Eine Unterspritzung der Stirn mit Hyaluronsäure ist sicher auch eine Seltenheit und kein Routineeingriff. Botoxbehandlungen können selten (>1%) grippeähnliche Symptome verursachen. Ich hoffe alle Knubbell und blauen Flecken sind heute schon abgeheilt. VG js

  • gitte on 25th Oktober 2015 - 6:01 pm

    hallo, ich hatte schon mal fragen gestellt, das hat aber leider nicht geklappt- ich hoffe diesmal!

    ich habe zwei fragen:
    1. ich habe ausgeprägte trännenrinnen und faltige haut unter den augen- das stört mich am meisten. kann das mit hyaluronsäure verbessert werden oder überwiegen hier die nebenwirkungen? und irgendwo habe ich gelesen, es ist besser von der seite die tränenrinnen zu füllen wenn schon statt direkt von oben- stimmt das und wer kann das in der nähe von heidelberg?

    2. bei welchen autoimmunkrankheiten darf man und warum keine hyaluronsäure verwenden? ich habe chron. aphten und hashimoto- spricht das dagegen?

    herzlichen dank und in der hoffnung auf…eine antwort 🙂 gitte

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 27th Oktober 2015 - 9:28 pm

    Hallo Gitte, faltige Haut im Bereich der Tränenfurche kann nicht mit Hyaluronsäure behandelt werden. Mit Hyaluronsäure könnte man verlorenes Volumen ersetzen. Ob die Spritze von außen oder von vorne verabreicht werden spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass das Geel ansschließend in der richtigen Schicht sitzt. Wir kennen die Unterspritzungstalente nicht persönlich. Aber da Unterspritzungen im Grunde trivial sind, brauch ein vernünftiger und einsichtiger Patient nur noch einen Arzt mit einem guten Charakter finden. Dann klappt das.
    Autoimmunpatienten scheinen mit einer höheren Wahrscheinlichkeit im Sinne einer hyperallergischen Reaktion bei einer Wiederholungsbehandlung zu reagieren. Wenn aber wirklich etwas zu verbessern ist, kann man das Risiko in Kauf nehmen. Wenn es nur noch etwas zu verschlimmbessern gäbe (so z. B. bei Wiederholungspatienten), dann sollte man dieses Risiko nicht in Kauf nehmen. VG js

  • Lisanne on 28th Oktober 2015 - 12:12 pm

    Hallo Herr Dr. Sandmann,

    erstmal danke für die tolle Seite und den Expertenrat!
    Ich habe mir vor 10 Wochen die Nasolabialfalte unterspritzen lassen. Es wurde recht viel Juvederm 3 verwendet. Zuerst war ich total begeistert vom Ergebnis, aber jetzt habe ich das Gefühl, es hat sich schon das meiste wieder abgebaut und mir fallen die Falten wieder stark auf.
    Ich weiß, dass das Problem bei mir hier auch ein psychologisches ist, da ich diese Falten bei mir so hasse und so auf die fokussiert bin. (Bin erst 35 und diese Falte ist in meinem sonst glatten Gesicht für mich so störend).
    Trotzdem spüre ich die Hyaluronsäure unter der Haut auch weniger als am Anfang, somit ist es bestimmt nicht nur der Gewöhnungseffekt, sonder es hat sich schon etwas abgebaut.
    (Ich wollte keine vorher/nachher-Fotos machen lassen…).

    Meine Ärztin riet mir, nach ca einem halbem Jahr wieder zu kommen. Natürlich will ich nicht jetzt nach nicht mal 3 Monaten schon nachspritzen lassen. Aber es beunruhigt mich ein bisschen, dass ich die Hyaluronsäure so schnell abzubauen scheine.

    Wäre es denn sinnvoll, zu einem anderen Arzt zu gehen, der anderes Material verwendet, was u.U. länger hält (Volift?)? Oder kann es sein, dass die zweite Behandlung längere Erfolge zeigt?
    Was würden Sie mir raten (so aus der Ferne)? Aus finanziellen (und auch Abhängigkeitsgründen) möchte ich natürlich nicht alle 2 Monate zum Aufspritzen rennen. Aber ein dauerhafter Erfolg wäre schon reizvoll…

    Vielen lieben Dank vorab!
    Lisanne

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 28th Oktober 2015 - 9:41 pm

    Hallo Lisanne, Sie geben sich schon drei, wahrscheinlich richtige Antworten: a) die Hyaluronsäure hat sich schon zum Teil abgebaut. Das wäre normal. Es ist ja noch ein Effekt vorhanden. b) Sie fokussieren stark auf den Bereich und c) der Gewöhnungseffekt ist nicht zu unterschätzen. Fotografieren Sie sich ab und an, auch beim Arzt.
    Ich rate Ihnen noch etwas abzuwarten und nach 6 Monaten die zweite Unterspritzung, wie angeraten, durchführen zu lassen. Der dann erzielbare Effekt wird geringer sein, aber auch dauerhafter. Vollift ist wahrscheinlich nicht haltbarer als Juvederm. Zudem relativ dünn. Ggf. wird die Ärztin auf Juvederm 4 wechseln, wenn Ihre Falte das zulässt. Jegliche Überreaktion ist zu vermeiden. Die Ästhetik sollte langsam und in kleinen Schritten erhalten werden. Eine Falte, die schon seit der frühen Jungend vorhanden ist (das liegt nämlich am Mimik-/Gesichtstyp) wird Sie zeitlebens begleiten. Sie können diese abmildern, aber zuviele Unterspritzungen werden Nachteile an anderen Stellen des Gesichts nach sich ziehen. VG js

  • biene-38 on 7th November 2015 - 5:09 pm

    Hallo ich hätte eine Frage an den Spezialisten,

    Ich habe mir mit Teosyal Ultra Deep (vernetzte Hyaluronsäure) meine zwei Zornesfalten unterspritzen lassen (ca. 0.15 ml pro Falte, also sehr wenig Material). Hat danach ab und zu gekribbelt was aber wieder weg ging. Nun habe ich vor 4 Wochen 0.5 ml und dann vor 3 Wochen nochmal 0.5 ml im gesamten Gesicht eine Teosyal Meso (unvernetzte Hyalurons.) für ein schöneres Hautbild verteilt lassen. Hatte weder Blutergüsse noch blaue Flecken oder sonstige Rötungen oder Schwellungen. Aber der Zornesfalten Bereich kribbelte so stark nach der zweiten Meso!, es wurde zwar besser aber jetzt nach 3 Wochen kribbelt es immer noch und so das ich immer mit der Hand kurz hinmassieren muss. Zwar nicht ständig aber hin und wieder. Das nervt so und ich hab Angst das nicht irgendwelche Nerven am absterben oder geschädigt sind. Der Heilpraktiker sagte das das bei so wenig Material nicht möglich ist und schon gar nicht von der Meso da diese nur oberflächlich gespritzt oder geritzt wird.
    Aber was könnte das sonst sein? Warum kribbelt es so jetzt nach der Meso und nur noch in diesem Bereich wo etwas von dem vernetzten Material drin ist? Vertragen die zwei Materialen sich nicht? Die Meso gehört ein paar Mal wiederholt aber ob ich das nochmal machen sollte? Wäre schade da meine Haut eigentlich schon schöner geworden ist.
    Danke im Voraus für ihren Rat…..

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 11th November 2015 - 2:18 am

    Hallo Biene-38,

    solche Phänomene werden von uns, wie folgt, erklärt. Dies ist allerdings eine persönliche Vermutung und wird von den Herstellern der Hyaluronsäure nicht bestätigt.

    Wir gehen davon aus, dass besonders in manchen Chargen noch nicht herausgefilterte Proteine oder sonstige als Antigen wirksame Bestandteile, welche aus der bakteriellen Herstellung der Hyaluronsäure stammen, enthalten sind. Bei der ersten Unterspritzung findet dadurch eine ‚Impfung‘ mit diesem Antigen statt. Der Körper bildet daraufhin Antikörper. Bei einer folgenden Untespritzung, in der wiederum die ‚Antigene‘ vorhanden sind, findet eine Antigen-Antikörper-Reaktion statt. Dieses selten aber immer wieder vorkommende Phänomen kann bei Immunsensibleren Personen häufiger vorkommen als bei anderen. Haben Sie eine Autoimmunerkrankung, im Sinne von Hashimoto Thyreoditis, Morbus Basedow, Morbus Crohn oder Colitis etc.? Gruß von js

  • biene-38 on 14th November 2015 - 3:11 pm

    Danke für ihre Antwort.
    Also bei mir ist keine Autoimmunerkrankung bekannt. Vielleicht habe ich eine ohne es zu wissen? Ich gehe jedoch regelmäßig zum Arzt, lasse mich durchchecken und habe 2 Kinder und hatte auch kleinere Op’s. Eine solche Erkrankung müsste doch schon entdeckt worden sein oder was glauben sie? Es ist bekannt das ich eine Hausstaubmilben Allergie habe und das ist alles.

    In den letzten Wochen hab ich mich auch zwei mal krank gefühlt mit Halsweh und trocken verstopften Nebenhöhlen. Seit dem habe ich auch Probleme mit der linken Gesichtshälfte und ich bilde mir ein das das mit der Unterspritzung der Zornesfalten zutun hat.
    Der Neurologe schließt diese Theorie aus und meinte es kommt doch von der Nebenhöhle oder von der Kiefer- oder Nackenmuskulatur (Nackenbeschwerden sind bei mir länger bekannt) Der Arzt schlug ein CT mit Gefäße vor da ich auch sehr unter Migräne leide. Und Zahnärztlich wurde auch schon abgeklärt.
    Vorgestern nach dem Baden bekam ich Panik, denn ich massierte meine Wangen und ich spürte wie es über die Zornesfalte zog und oben an der Stirn also am Haaransatz eine kleine Beule raus kam bei dem Druck. Ich bilde mir ein das dies von der Unterspritzung kommt. Der Neurologe beruhigte mich und schließt das aus.. Er meinte das wäre nicht schlimm und ich das vielleicht schon früher hatte aber jetzt erst wahrnehme.
    Ich muss dazu sagen das ich schon zum Hypochonder neige und sehr ängstlich bin.
    Dieses kribbeln habe ich nach wie vor hin und wieder. Wenn es wirklich eine Antigen-Antikörper Reaktion ist wie sie sagten, was mache ich dann dagegen? Ich werde am Montag auch gleich meinem Hausarzt davon berichten und er soll mich darauf untersuchen.
    Kann es sein das diese oben beschriebenen Beschwerden vonn einer Autoimmunerkrankung kommen? Eine Reaktion auf das unterspritze Material?
    Ich danke Ihnen vielmals und freue mich auf eine baldige Antwort!

  • Mareike on 20th November 2015 - 6:05 pm

    Hallo Herr Dr. Sandmann, vielen Dank für diese informative und kompetente Seite und Ihre Zeit zur Beantwortung der vielen Fragen.

    Ich war vor 5 Wochen in München in einer Klinik und wollte ein bisschen Botox ( bin eher vorsichtig und hatte dort bis dahin „nur“ 3 x Vampir , war damit auch glücklich ) im Zuge meines Botox Wunsches ( nur ein wenig an der Stirn ) wurde ich zu einer Wangenauffüllung mit Hyaluron überredet, da das meinem Gesicht noch mehr Ausstrahlung geben würde. Leider habe ich zugestimmt.

    Es wurde auch nicht wenig Botox sondern nach meinem Gefühl viel 6 x Stirn und 2 x seitlich am Auge gespritzt dann je 1 Ampulle Restylane Perlane ( was ich erst nach Auftreten meiner Schwierigkeiten erfuhr) in die Wangen.

    Nach 3 Tagen hatte ich furchtbare Schwellungen ( Tränensäcke ) seitlich an den Augen, hängende Lieder und eingefallene Augen durch die Aufpolsterung der Wangen. Außerdem Schmerzen im Bereich der Hya Injektion. Die Schmerzen sind nach 3 Wochen vergangen, aber die Augen sind furchtbar.

    Meine Frage nun , ist das vom Botox ( was wünschenswert wäre , da schneller abbaubar ) oder ist das Perlane unter die Augen gerutscht ? Das wäre bitter. Ich habe zwar nächste Woche einen Termin beim Behandler möchte mich aber vorab informieren. Ich bin in eine Art Schockstarre verfallen , da ich attraktiv zu dem Behandler gegangen bin und jetzt schon ein wenig entstellt bin. Mein Gesicht ist nun breiter was absolut nicht nötig war, aber das ist das geringste Problem.

    Am linken Auge habe ich auch immer wieder mal Schmerzen. die hängenden Lider sind ein wenig besser geworden, ich denke mit Geduld wird das wieder, aber der Rest, diese eingefallenen Augen, und diese Tränensäcke.

    Ich würde mich freuen von Ihnen zu hören. Da ich öfters in DD bin, ist es auch möglich mal einen Termin zu vereinbaren. Wie gesagt ich habe zwar nächste Woche ein Gespräch, das Vertrauen zu dem Behandler ist allerdings weg. Ich werde dort nichts mehr machen lassen, möchte nur dass er sieht was paßiert ist und seine Meinung dazu.

    „Toll“ wäre es wenn die Ursache das Botox ist, da ich dann schneller wieder vernünftig aussehe, was denken Sie ?

    H erzlichen Dank für Ihre Antwort. VG Mareike

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 20th November 2015 - 8:53 pm

    Hallo Mareike, Sie schreiben nicht sehr konkret, was jetzt das Problem ist. Ich lese, dass die Augen furchtbar seien. Damit kann ich wenig anfangen. Die Anzahl der Einstiche sagt nichts über die Dosierung aus. Überredungen sind immer unprofessionell. Abgesackte Lider bzw. Brauen liegen an Botox im Stirnbereich. Die Schwellung am Jochbein („seitlicher Tränensack“) kann sowohl vom seitlichen Botox als aus von Perlane kommen – ich habe ja keine Ahnung wo es hingespritzt wurde. Da muss man Sie schon sehen. Es ist gut, dass Sie mit dem Behandler das Ergebnis besprechen. Da er am meisten weiß, kann er sie am besten hinsichtlich der Entwicklung beraten, wenn er sich auskennt. Viel Erfolg, js

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 20th November 2015 - 9:22 pm

    Hallo Biene-38, selbst wenn irgendeine immunologische Reaktion auf das Unterspritzungmaterial vorliegt, so ist das Ziehen an der Zornesfalte beim Massieren der Wangen, ebenso wie das Entstehen einer Beule am Haaransatz nicht darunter zu sehen. Es handelt sich eher um ein übersensitives Nervensystem bzw. ein mechanisches Phänomen. Alle Reaktionen auf Hyaluronsäure, die teils schwierige Verläufe zeigten, haben sich nach einigen Monaten ‚in Luft aufgelöst‘. Bitte bewerten Sie Ihre Symptome nicht über und ignorieren Sie diese wenn möglich. Bei jedem von uns kribbelt es mal oder zieht irgendwo ohne, dass dafür immer eine Ursache gefunden werden kann. Viele Grüße von Jan Sandmann

  • biene-38 on 20th November 2015 - 10:14 pm

    Vielen Dank für ihre Antwort…
    Das Kribbeln ist nun nach 4 Wochen besser geworden. Aber leider auch die Falten wieder tiefer. Bei Mimik verspüre ich Missempfinden was wohl normal ist da die Muskeln nicht mit Botox behandelt sind.
    Ich habe eine ganze Spritze gekauft und noch Material übrig das laut Hersteller innerhalb 3 Monate aufgebraucht werden muss. Eigentlich wollte ich diesen Rest in die Lippen spritzen lassen und evtl die Zornesfalten nochmal auffüllen aber das lass ich lieber nach diesen „Kribbelwochen“.
    Bei den Lippen bin ich mir auch sehr unsicher da ich eine Erfahrung gelesen hab, das Monate danach sogar Jahre, schwere Schwellungen auftreten können wenn man mal wegen Krankheit Antibiotika nehmen müsste. Ist eine derartige späte Nebenwirkung möglich? Bekämpft Antibiotika die Hyaluronsäure? Oder könnten generell später mal Entzündungen auftreten?
    Wäre schade wenn ich das teure Material verfallen lassen muss.
    Vielen Dank im Voraus. ….

  • beebee on 29th November 2015 - 10:55 am

    Lieber Herr Dr. Sandmann

    Ich bin 34 Jahre alt und habe mir die Nasolabialfalte das erste mal am 18.05.2013 unterspritzen lassen mit 1.2 ml Teosyal Ultra Deep.

    Am 27.03.2014 wurde die verlängerte Nasolabialfalte (weiter unten) mit 1.2 ml Teosyal Ultra Deep unterspritzt.
    Weil es noch nicht ganz gut war wurde am 24.04.2014 weitere 0.3 ml dort unterspritzt.

    Seither habe ich beidseits „Würstchen“, welche nicht weggehen.

    Im November 2014 und im Februar 2015 wurde Hyalase gespritzt. Ich glaube, das Hyaluron ist weg – die „Würstchen“ aber nicht. Niemand kann mir sagen, was es ist. Es fühlt sich an wie Verhärtungen des Gewebes.

    Ich war im April und November 2015 in einer Klinik um eine weitere Meinung einzuholen.
    Der Arzt meinte, dass es ihm nicht aufgefallen wäre, wenn ich nicht gesagt hätte. Dies sagen auch Personen, welche mir nahe stehen. Anderen erzähle ich es natürlich nicht und ich bin froh, dass mich noch nie jemand darauf angesprochen hat. Aber es stört mich halt, weil das nicht ICH bin.

    Ich hatte immer schon ein sehr sehniges Gesicht, aber man hat dies eigentlich nur gesehen, wenn ich gelacht habe. Diese Verhärtungen sieht man nun aber wenn ich nicht lache.
    Ich hab auch schon versucht zuzunehmen, aber das klappt nicht. Bin von Natur aus sehr schmal.

    Bilder habe ich Ihnen bereits geschickt.

    Vor allem die rechte Seite finde ich ganz schlimm.

    Was denken Sie dazu?

    Ach ja, ein Arzt meinte noch, ich solle die Stellen massieren. Es könnte sich um verhärtetes Bindegewebe handeln. Eine Zeitlang hab ich das auch gemacht, aber hab halt auch Angst, dass es dadurch grösser werden könnte.

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 30th November 2015 - 11:23 pm

    Hallo beebee, bei Ihnen geht es um Akzeptanz bzw. Nicht-Akzeptanz einer Veränderung der Grübchenregion durch Unterspritzungen. Sie würden gerne die Sehnigkeit verändern wollen, akzeptieren aber keine Veränderung durch Volumen. Sie sind damit nicht alleine, denn ich habe Fälle mit einem ähnlichen Verlauf. Nach einer dezenten Unterspritzung des Falten werfenden Bereichs neben den Mundwinkeln ändert sich die Region und zwischen den Falten empfinden Sie ‚Würstchen‘. Das Auflösen scheint nicht zu Hundert Prozent zu gelingen und nur die Patientin empfindet noch eine negative Veränderung. Wahrscheinlich haben Sie die Region vor der Unterspritzung nicht so genau inspiziert wie nachher. Die ästhetisch sinnvollste Lösung ist eine mehrfache großvolumigere flächige Unterspritzung der Region, dies kann nicht nur mit Hyaluronsäure sondern auch mit Eigenfett erfolgen. Damit würde gegen die Sehnigkeit in Richtung mehr Volumen verändert werden. Diese Veränderung wird aber von Ihnen wahrscheinlich nicht positiv wahrgenommen werden, obwohl Ihnen Ihre Betrachter ein jüngeres Aussehen bescheinigen würden. Sie würden sich aber wohl an der Veränderung stören. In dem Fall sollte man es wohl so lassen wie es ist. Die von Ihnen angewandte Massage der Region zur Verringerung des Volumens würde ich, wenn nicht noch Hyaluronsäure aufzulösen ist, zu einer Kompression modifizieren. Drücken Sie den verdickten Wangenstrang zwischen Ihren Fingern im Sinne einer Geste, immer wenn es Ihre Situation zulässt, zusammen. Dadurch wird das Gewebe nicht mehr, sondern weniger. Es ließe sich sogar, mit entsprechender Ausdauer, ein Loch hineindrücken. Sicher werden Sie zeitig damit aufhören. VG js

  • beebee on 1st Dezember 2015 - 1:27 pm

    Lieber Herr Dr. Sandmann, vielen lieben Dank für Ihre ausführliche und gut verständliche Antwort.
    Sie haben sicher Recht mit der Vermutung, dass ich vorher dieser Gesichtspartie nicht diese Aufmerksamkeit gegeben habe wie jetzt. Und jetzt stören mich diese Würstchen halt gewaltig. Ich werde mal versuchen was ich mit Kompression hinbekomme.
    Im Moment kommt für mich glaube ich keine erneute Aufspritzung in Frage – wie Sie auch geschrieben haben. Falls es aber mal doch soweit wäre – mit welchen Kosten in ungefähr müsste ich rechnen? Plus/minus?
    Vielen Dank!

  • beebee on 1st Dezember 2015 - 2:33 pm

    …noch eine Frage: was denken Sie, was diese Würstchen sind? Wenn sie durch Kompression weggehen würden, wäre es dann verhärtetes Bindegewebe?
    Falls es noch Hyaluon ist – bringt dann Kompression gar nichts?

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 2nd Dezember 2015 - 9:28 pm

    Hallo Beebee, jeder Arzt berechnet Unterspritzungen unterschiedlich. Wir liegen nach meinem Empfinden im Mittel und berechnen bei einer Unterspritzung mit einem Milliliter 390 Euro, bei der Verwendung von zwei Millilitern 660 Euro. Beide Versionen sind wählbar. Einmal haben Sie weniger Effekt, das andere Mal mehr Veränderung. VG js

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 2nd Dezember 2015 - 9:33 pm

    Kompression bringt etwas, mit oder ohne Hyaluronsäure. Wenn Sie glauben, dass Sie noch Hyaluronsäure in den Fingern halten, dann kann man sicher nochmal Hylase anwenden, wenn es sich nur noch ’sehnig‘ anfühlt, dann fehlt evtl. etwas flächiges Volumen in dem Bereich.

  • ornella on 6th Dezember 2015 - 8:54 pm

    Liebes Hylauron Team,

    ich möchte gerne meine Augenringe und meine Backen mit Hylauron unterspritzen lassen. Allerdings plane ich in nächster ZEit eine Schwangerschaft. Da sich das Hylauron ja dann während der Schwangerschaft abbauen würde, frage ich mich, ob es sicher ist VOR einer Schwangerschaft eine Unterspritzung durchzuführen ?

    Viele Grüße
    o.

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 6th Dezember 2015 - 10:15 pm

    Hallo Ornella, es spricht nichts gegen eine Hyaluron-Unterspritzung vor einer Schwangerschaft. Während einer Schangerschaft werden üblicherweise keine medizinisch nicht notwendige Behandlungen nicht durchgeführt. VG js

  • Rianna on 7th Dezember 2015 - 1:31 am

    Hallo,

    Ist es möglich die GESICHTSFORM mit botox oder Fillern zu verändern? Ich habe keine Falten oder sonstiges würde mein Gesicht aber gerne etwas „Formen“ und auch den unteren Bereich meines Gesichtes.

    Lg rianna

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 8th Dezember 2015 - 9:40 pm

    Hallo Rianna, bei einem breiten Kaumuskel kann man die Breite des unteren Gesichts mit Botox verschmälern. Eine Angleichung der Unterkieferkontur ist mit Fillern möglich. VG js

  • lydia35 on 16th Dezember 2015 - 2:04 pm

    Hallo,
    Ich habe vor ca. 2 bis 3 Monaten insgesamt 1 ml Teosyal Global Action in die Zornesfalten (0.3 ) und Lippen (0.7) spritzen lassen mit wirklich schönem natürlichem Ergebnis. Ich hatte weder blaue Flecken noch großartige Schwellung…. einfach toll gemacht. Ich habe im Zornesfaltenbereich oft so ein Pölsterchen-Gefühl, das was drin ist aber tastbar ist wirklich gar nichts. Durch dieses Gefühl hat sich, denk ich mal, meine Stirnmimik verändert, ich kneife die Augen nicht mehr so zusammen, was ich als Positiv einstufe.
    Nun habe ich seit 5 Tagen an einer Seite so ein nerviges Oberlid zucken das nur ich wahrnehme und ab und zu ein taubes Gefühl an der Schläfe und ziehen. Kann das mit der Hyaluronsäure zusammen hängen, das die Nerven anfangen zu spinnen oder hat es eher ganz andere Gründe? Vielleicht Zugluft? Wäre nett wenn sie mich da etwas beruhigen könnten.
    DANKE vorab und LG
    Lydia

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 16th Dezember 2015 - 9:35 pm

    Hallo Lydia, viele Menschen haben im Laufe ihres Lebens mal eine Zeit lang Zucken im Oberlidbereich oder mal eine weniger sensitive Stelle am Körper. Die Ursachen dieser wenig gravierenden neurologischen Phänomene lässt sich oft nicht genau herausfinden. Diese Phänomene gehen oft spontan wie sie gekommen sind. Ein Zusammenhang zu einer Hyaluronsäure-Unterspritzung wäre sehr untypisch. Insofern können Sie wirklich beruhigt sein. VG

  • Lena on 5th Januar 2016 - 6:36 pm

    Hallo
    Habe von der Nasenkorrektur ohne OP erfahren: ich möchte meine Nase ein bisschen schmaler haben geht das auch mit hyaluronsäure? Können Sie mir jemanden in der Schweiz oder Nähe empfehlen?
    Vielen Dank für die Rückmeldung

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 8th Januar 2016 - 8:37 am

    Hallo Lena, vielleicht haben Sie das Thema Nasenkorrektur ohne Op nicht aufmerksam belesen. Durch das Einspritzen von Volumen kann man keine Nase schmaler machen. Das Volumen von Hyaluron-Gel kann lediglich Höcker, Kanten oder Konturen harmonisieren. So erscheint eine Nase kleiner, wenn der Höcker nicht mehr so auffällt. Damit fällt auch eine Empfehlung für die Schweiz aus. VG

  • anonym on 10th Februar 2016 - 11:22 am

    Hallo,
    ich würde mich gerne ausführlich über eine Brust-Unterspritzung beraten lassen und such einen Arzt im Raum Bochum und Umgebung.
    Vielen Dank

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 10th Februar 2016 - 11:49 am

    Hyaluron-Unterspritzungen der Brust werden fast nirgendwo durchgeführt. Ich kann Ihnen keinen Arzt in Bochum nennen, der das schon mal gemacht hat oder aktuell durchführt. Gerne können wir Sie in Düsseldorf beraten. VG js

  • pm on 5th März 2016 - 1:06 am

    Hallo
    ich wäre dankkbar für einen guten Kontakt zum thema Faltenunterspritzung mit Hyaluron in WOlfsburg oder naher Umgebung. Ich möchte keinem Neuling in die Fonger kommen, sondern wenn dann von erfahrenem Arzt beraten und ggf. behandelt werden.

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort
    PM

  • Sandra on 6th März 2016 - 2:16 am

    Hallo ich habe eine frage :
    Ich bin 33j alt ich bin laut Lebensgefährte und Freunde auch nicht hässlich aber ich fühle mich wie eine alte müde Aussehende Frau!!
    Ich habe herunter hängende Mundwinkel und Augenlider und dunkel Augenringe! Das macht mein erscheinungsbild sehr traurig und müde.
    Meine Frage ist kann ich mit Hyaluron oder Botox meine problem zone im Gesicht beseitigen damit ich mich selber wieder schön fühle und nicht mehr so müde und unfreundlich aussehe?
    Was würden Sie mir empfehlen?
    Ich bedanke mich in voraus.

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 7th März 2016 - 10:29 pm

    Hallo PM, leider können wir Ihnen keinen erfahrenen ‚Mann‘ in Wolfsburg nennen. Insgesamt sind Unterspritzungen mit Hyaluronsäure viel seltener als Zahnreparaturen, werden aber an sehr viel mehr Stellen angeboten. Deshalb: Augen auf! Vielleicht hat jemand in Ihrem Bekanntenkreis eine gute Erfahrung gemacht. Das ist mehr Wert als Geheimtipps aus dem Internet. VG js

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 7th März 2016 - 10:32 pm

    Hallo Sandra, an Ihrer Stelle würde ich zum Äußersten schreiten und eine Beratung bei einer/m ästhetisch tätigen Ärztin/Arzt beanspruchen. Manche Alterveränderungen lassen sich durch Untegrspritzungen mit Hyaluronsäure, Botoxbehandlungen oder Fadenunterlegungen zum Schönen verbessern. VG js

  • Angi on 13th März 2016 - 1:26 pm

    Hallo, ich habe mir vor einer Eoche die Lippen mit 1ml Juvederm ultrasmile auffüllen lassen. Leider ist jetzt nichts mehr zu sehen. Aber es kann doch eigtl. nicht sein, dass das Hyaluron schon nach einer Eoche abgebaut ist? Oder wurde falsch gespritzt? Können Sie mir eine gute Adresse in München nennen? Vielen Dank.

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 14th März 2016 - 7:54 am

    Hallo Angi, solche Äußerungen wie „alles ist weg“ hören wir oft. Gleichzeitig werden dann noch kleine Knübbelchen präsentiert. D.h. es wird sich sofort selbst widersprochen. Juvederm Ultrasmile kann nicht innerhalb von einer Woche abgebaut werden. Die Unterspritzungstechnik hat auf die Haltbarkeit auch keinen Einfluss, wenn denn nach der Unterspritzung ein Vergrößerung sichtbar war. In der Regel liegt es an der Wahrnehmung der Patienten, die sich schlicht an die – hoffentlich dezente – Lippenvergrößerung gewöhnt haben. Dies fällt umso leichter als dass die nach der Lippenaufsprizung entstandene Schwellung abgeschwollen ist. Auf der München-Seite habe ich zwei Empfehlungen abgegeben. Hier bitte ich um Feedback. VG js

  • Aleksandra G. on 1st April 2016 - 10:08 pm

    Guten Tag!
    Ich habe gehört, dass man Hyaluronsäure eher zum Vorbeugen der Faltenbildung unterspritzen sollte und nicht wenn man schon richtig ausgeprägte Falten hat. Ich bin 27 Jahre alt und merke die ersten feinen Fältchen unter den Augen. Ich würde gern wissen, ob es für mich sinnvoll ist, sie zu unterspritzen mit Hyaluronsäure. Natürlich ist mir klar, dass es nur ein Effekt auf Zeit ist und man die Prozedur wiederholen muss. Dennoch stellt sich auch die Frage, ob die Haut sich daran „gewöhnt“ bzw ob es nach dem Verschwinden des Effekts der ersten Behandlung ein schlechtes Hautbild gibt, als vor der ersten Behandlung (falls ich auf die zweite doch keine Lust mehr haben sollte).
    Ich wäre Ihnen sehr dankbar über eine Antwort, da ich sehr viel Verschiedenes im Internet lese.
    DAnke!!!

  • Angi on 1st April 2016 - 10:31 pm

    Hallo,

    ich war jetzt nochmal in der Klink in München. Es wurde auch von der Ärztin gesagt, dass der Effekt nur wenig sichtbar ist. Sie hat mir dann nochmal 1 ml gespritzt. Jetzt ist es leider nur schlimmer geworden. Meine Oberlippe steht komplett ab und ich habe einen Entenschnabel bekommen. Das Profil von der Seite ist schrecklich. Haben Sie einen Tipp was machen da machen kann außer Warten bis es weg ist? Hilft da noch kühlen oder massieren?

    Viele Grüße

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 3rd April 2016 - 11:14 am

    Hallo Aleksandra, Hyaluronsäure spendet Volumen. Damit können nur Falten behandelt werden, wenn diese durch Volumenverlust bedingt sind. Dies ist am Unterlid nicht der wesentliche Faktor. Kurzum, eine Hyaluronsäure-Unterspritzung ist kein erfolgversprechender Weg. Hier müsen Sie Fältchen akzeptieren. VG js

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 3rd April 2016 - 11:18 am

    Hallo Angi, nach Ihrem Bericht bin ich mir nicht sicher, ob ein völliges Verständnis der Zusammenhänge bei der Thematik Unterspritzen vorliegt. Eine Unterspritzung kann nicht zaubern. Es kommt auch nicht das heraus, was man sich wünscht, sondern das, was der erfahrene Behandler Ihnen vorab sagt. Man kann in einen Herzchen-Luftballon dicke Luft, dünne Luft, von oben oder von hinten reinpusten. Am Ende kommt ein Herz dabei heraus. Der Vergleich mag hinken, aber er macht Grenzen deutlich. Ob Sie warten oder die Hyaluronsäure auflösen lassen überlassen wir Ihnen. VG js

  • Sabine on 6th April 2016 - 11:23 pm

    Hallo, haben Sie Erfahrung mit Hyaluronsäure und Fastenkuren? Ich mache normalerweise im Frühjahr eine 3-wöchige Fastenkur und nehme dabei jedesmal ca. 5-10kg ab. Nun habe ich vor zwei Wochen meine Tränenfurchen auffüllen lassen und möchte das neue Volumen nicht verlieren. Sollte ich meine Fastenkur dieses Jahr ausfallen lassen? Vielen Dank für Ihre Antwort

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 6th April 2016 - 11:30 pm

    Hallo Sabine, machen Sie die Fastenkur nicht abhängig von einer stattgehabten Unterspritzung. Durch Abnehmen oder Fasten kann man keine Hyaluronsäure abbauen. Es kann sein, dass Sie nach dem Abnehmen das das Unterspritzungsvolumen deutlicher wahrnehmen als vorher. Aber der Zustand sollte sich nachd er Rückgewinnung des Gewichts wieder eingestellt haben. VG js

  • Melina on 14th April 2016 - 4:55 pm

    Hallo, ich würde gerne lernen wie man Lippen aufspritzt. Zum Eigenbedarf. Ist dies möglich? Wenn ja, wo?

    Auch botox spritzen würde ich gerne lernen. Wieder nur zum Eigenbedarf. Ist dies wiederum möglich und wenn ja, wo?

    Liebe Grüße

  • Susi on 23rd Juni 2016 - 5:29 pm

    Sehr geehrter Spezialist,
    ich hatte im letzten Jahr mehrere Unterspritzungen mit Hyalyron (kann nicht mehr absehen wie viele) , es wurden einerseits die Tränenfurche, die Wangen, die Nasolabialfalte und die Kinnregion unterspritzt, außerdem hatte ich zwei Behandlungen mit Eigenfett, auch an den Augen. Meine Frage an Sie wäre, ob es möglich ist, dass das Gewebe durch Unterspritzungen sich ausdehnt und dadurch mehr hängt, als zuvor? Leider sehe ich überhaupt keinen positiven Effekt, eher im Gegenteil, muss ich jetzt auch unter den Augen unterspritzen lassen, damit die nicht leer und ausgehöhlt aussehen und nun zur nächsten frage, kann es sein, dass durch die Unterspritzungen andere Regionen die vorher keine Problemzonen waren zu welchen werden? und außerdem dass durch eine Unterspritzung bei den Augen, dicht bei der oberen Nase dunkele Ringe unter den Augen entstehen?
    Mit freundlichen Grüßen, Danke für Ihre Zeit!!!
    Susi

  • CJ on 20th Juli 2016 - 2:07 pm

    Hallo liebes Ärzte-Team,

    ich lasse mir schon ein paar Unebenheiten auf der Nase unterspritzen. Es war immer alles unkompliziert. Ich hatte Schwellungen und Rötungen, aber das ist ja normal und nach ein paar Tagen wieder weg, das stört mich nicht.
    Jetzt ist aber ein Äderchen sichtbar seit der letzten Unterspritzung. 4 Wochen ist es jetzt her.
    Die Injektion war diesmal auch ziemlich derbe und unsanft und es wurde viel Material injiziert.
    Meine Frage: Ist das nur eine Verletzung und verschwindet also wieder?
    Oder bleibt das Äderchen jetzt für immer sichtbar?

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 5th August 2016 - 7:31 am

    Hallo Susi, Hängen von Haut oder Gewebe kann nur in extremen Fällen oder lang anhaltende Schwellungen verursacht werden. In der Regel kommt so etwas nicht vor. Wenn Sie keinen positiven Effekt sehen, steht vielleicht das Ergebnis mit der Erwartung nicht im Verhältnis. Wichtig ist eine genaue Aufklärung über das zu erwartende Ergebnis nach einer Unterspritzung. Hyaluronsäure macht keine dunklen Augenringe. Eigenfett auch nicht. Handelt es sich um eine venöse Stauung oder eine genauere Betrachtung? Sie sollten alle diese Fragen auch Ihrem Arzt stellen, vielleicht werden die Zusammenhänge dadurch noch klarer. VG js

  • Yasmin on 8th August 2016 - 4:10 pm

    Hallo,

    ich habe leider Hashimoto.

    Der Heilpraktiker meinte es ist kein Problem trotzdem mit Teosyal Teoxane RHA Hyaluron die Lippen Uafzuspritzen.
    Stimmt das? Kann ich dies bednkenlos machen lassen?
    Was wären die Folgen??

    Ich bin nun sehr besorgt.

    Vielen Dank!

  • Bettina on 25th August 2016 - 5:30 pm

    Guten Tag,

    ich bin 52 J alt und habe mir vor 3 Wochen das erste Mal überhaupt, von einem plastischen Chirugen Prof.Dr….. auf Empfehlung, meine Oberlippenfältchen mit Hyaluron behandeln lassen. Dafür hat der Arzt mich weder über die Methode noch über das Material oder mögliche Nebenwirkungen aufgeklärt, sondern einfach losgelegt, die Lippe betäubt und in die Oberlippe beidseitig Hyaluron gespritzt.
    Ich muss sagen, ich bin enttäuscht……in meiner rechten Lippenhälfte haben sich zwei dicke Knuppel innen gebildet und sind hart u eingekapselt, so dass ich innen in der Lippe sogar eine Blase auf dem Knuppel hatte und schlecht essen und sprechen konnte.
    In der linken Lippenhälfte war kaum etwas spürbar, dafür auch weniger optisch sichtbar….
    Insgesamt bin ich mit dem Ergebnis nicht zufrieden zumal meine Oberlippenfältchen nicht wirklich verschwunden sind und die Knuppel in der rechten Lippenhälfte stören…..
    Ich war vor einer Woche ein zweites mal da und der Arzt hat nur mit den Fingern versucht die Knuppel zu beeinflussen und hat eine Lösung, was auch immer, in den dickeren Knuppel gespritzt, jedoch ohne tatsächlichen Erfolg.
    Für einen so renomierten Arzt Note Mangelhaft für Erfolg und Aufklärung …….;-((
    Haben Sie brauchbare Tipps für mich, was ich fragen sollte und worauf ich achten muss, oder zu beachten ist, bei Unterspritzungen !!

    Vielen Dank für Ihre Bemühungen

  • Kathi on 28th August 2016 - 8:01 pm

    Hallo, ich habe mir seit Juni 2015 3 mal hyaluronsäure in die stirn Spritzen lassen zur Glättung meiner Zornesfalte. Die stärke der Vernetzung hat auf meinen Wunsch mit jedem mal zugenommen, weil sich die Leicht vernetzte hyaluronsäure in meinen Augen zu schnell abgebaut hat. Ich habe bereits nach der 1. unterspritzung gemerkt, dass ich mehrere Huckel/Knubbel in dem unterspritzten Bereich bzw in der Nähe dieses Bereichs bekommen habe. Da diese aber relativ unauffällig waren hat es mich nicht weiter gestört. Diese sind auch nie komplett wieder weggegangen. Jetzt nach der letzten Behandlung mit der stark vernetzen Hyaluronsäure (ich weiß leider nicht den Namen/Marke, ich weiß nur, dass es etwas neuartiges war, aber definitiv kein permanenter filler) habe ich mehrere neue und größere Knubbel entwickelt, die teilweise entzündet und gerötet wie dauerhaft nicht abheilende pickel aussehen und manchmal lässt die entzündung nach, dann geht der Huckel zurück, aber verschwindet nie ganz. Meine Hautärztin halt einen Knubbel als Gewebeprobe entnommen, weil sie so etwas noch nie gesehen hat (obwohl sie selbst filler spritzt). Es kam raus, dass es sich dabei um keine Granulome, aber um Fremdkörperablagerungen handelt. Der Histologe, der nicht wusste, dass ich mir was hab Spritzen lassen, hat auf den Befund geschrieben, ob filler gespitzt wurden, da er sich das nicht anders erklären kann. Sowohl meine Hautärztin als auch der Arzt, der mir den filler gespritzt hat, wissen nicht was sie machen sollen. Ein anderer Arzt hat mir bereits eine sehr starke Cortisonsalbe verschrieben, diese hilft aber nicht bzw. Die Huckel haben sich sogar wieder deutlich mehr entzündet, vermutl. Weil die Salbe sehr fettig ist. Ich weiß nicht was ich nun machen soll, der filler hat sich nun nach 4 monaten noch kaum abgebaut. Ist der einzige Ausweg die behandlung mit Hylase? Ich habe davor Angst, weil ich jetzt schon mehrmals gelesen hab, dass die behandelte Stelle danach auf Dauer dünner und faltiger wird als vor der unterspritzung. Gibt vielleicht auch die Einnahme von cortison Sinn? Ich weiß aufgrund einer Untersuchung letztes Jahr wg 3 monatiger Episode von Rückenschmerz (der hatte übrigens direkt begonnen nach der ersten Unterspritzung) dass ich erhöhte ANA Werte habe (eine Autoimmunerkrankung würde jedoch nicht diagnostiziert) daher gehe ich davon aus, dass es sich bei diesen Ablagerungen auf der stirn um eine Überreaktion meines Immunsystems bzw. eine autoimmune reaktion handelt, deshalb meine Frage, ob die Einnahme von cortison vielleicht Sinn gibt. Vielen Dank schon mal im Voraus für Ihre Hilfe!

  • Katrin on 28th August 2016 - 10:47 pm

    Hallo lieber Spezialist, Ich habe mir vor etwa vier Wochen die Tränenrinne unterspritzen lassen. Außerdem wurden mir zwei große Liftingfäden in die Wangen und jeweils zwei kleine Fäden in der Jochbeinregion eingesetzt. Das Ergebnis ist toll. Keine blauen Flecken und nur geringe Schwellungen. Nur verspüre ich im linken Auge seid dem Eingriff ein Missempfinden. Es ist kein Schmerz, eher ein Druckgefühl oder Reizzustand. Ich habe leider ein Glaukom. Wäre dies ein Ausschlusskriterium gewesen? Vielen Dank für die Antwort

  • Luisa on 3rd September 2016 - 12:04 pm

    Guten Tag,
    vielen Dank für die Möglichkeit hier Fragen zu stellen.
    Ich bin 38 Jahre alt und mich stören die schon etwas nach unten zeigenden Mundwinkel.
    Nach langer Überlegung bin ich gestern zu einer erfahrenen Plastischen Chirurgin gegangen und habe mir Hyaluronsäure spritzen lassen. Es wurden 2 „Ampullen“ Juvederm verwendet.
    Diese wurden gespritzt in die Wangen, die Kinnpartie und die äußeren Mundwinkel.
    Auf der Innenseite der Unterlippe rechts fühle ich einen länglichen Knubbel, links nur einen ganz kleinen Knebel. Ist das normal ? Bildet sich das zurück ?
    Kann sich das Ergebnis noch verbessern bzw einstellen, denn im Moment sehe ich fast keinen Unterschied zu vor der Behandlung. Bin total enttäuscht…Wozu würden sie mir raten ? Kann ggf eine Verbesserung durch erneute Injektion herbeigeführt werden? Wie hoch meinen Sie wären die Kosten für eine Korrekturspritze.
    Vielen Dank im Voraus !

    Mit freundlichen Grüßen
    Luisa

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 18th September 2016 - 8:14 pm

    Hallo CJ. Diese Äderchen kommen im Laufe des Lebens zum Vorschein. Mal spontan, mal im Anschluss an eine Unterspritzung. Besonders wenn der Gewebedruck hoch ist, können diese früher auftreten. Lassen Sie die Äderchen kautern. Dann sind Sie diese wieder los. Allerdings können weitere in den nächsten Jahren entstehen. VG js

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 20th September 2016 - 9:07 pm

    Hallo Yasin, die Rate der immunologischen Komplikation (abstoßungsähnliche Reaktionen) sind erhöht. Aber trotz Hashimoto treten Probleme nur selten auf. Wenn sicher ein optischer Benefit zu erreichen ist, dann ist das kein Problem. Im Problemfall ist sicher der Heilpraktiker nicht der richtige Mann. Gehen Sie zu einem Arzt oder einer Ärztin für die Injektion eines Implantats. Eine Heilpraktiker-Prüfung ersetzt kein sechsjähriges Medizinstudium und auch keine klinische Assistenzarztzeit. VG js

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 22nd September 2016 - 10:36 pm

    Hallo Luisa, Knubbel und Unebenheiten werden sich innerhalb der ersten Tage nach einer Unterspritzung noch bessern. Wenn Sie keinen Unterschied sehen, wurden vielleicht Dinge behandelt, die nicht behandelbar waren. Eine weitere Spritze wird es nicht richten, denn die ersten Spritzen sind die erfolgreichen, nicht die letzten. VG js

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 22nd September 2016 - 10:54 pm

    Hallo Katrin, es ist schwer zu sagen, ob diese Dinge im Zusammenhang stehen. Ein Glaukom ist kein Ausschlusskriterium für die Unterspritzung der Tränenrinne oder eine PDO-Fäden – Behandlung. VG js

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 25th September 2016 - 11:48 am

    Hallo Kathi, danke für die ausführliche Schilderung. Zusammengefasst: wer keine Angst vor hochvernetzter Hyaluronsäure an einer Stelle, deren Problem nicht der Volumenverlust ist, hat, braucht keine Angst vor Hylase zu haben. Es ist falsch, dass die Region nach der Hylase faltiger sei, als VOR der Unterspritzung. Richtig ist, dass die Region faltiger wird als NACH der Unterspritzung. Eine Kortison-Therapie, die oft länger als 14 Tage durchgeführt werden muss, bringt das Immunsystem bei Überreaktionen nach Fillern oft zur Ruhe. Ich kenne keinen Fall, bei der sich nicht die Problematik nach geduldsfordernden Wochen gelegt hätte. VG js

  • Pebbles on 13th Oktober 2016 - 5:46 pm

    Guten Tag,
    ich habe mir gestern auf jeder Seite jeweils 0,5 ml Hyaluron zum Auffüllen der Nasolabialfalten unterspritzen lassen. Gestern war alles wunderbar, heute morgen wachte ich mit wulstartigen, schmerzhaften Verhärtungen auf. Zudem scheint mein Gesicht leicht geschwollen. Ich bin erst 25 Jahre alt und habe wahnsinnige Angst, dass keine Besserung eintritt. Ist eine wulstartige Schwellung nach einer Unterspritzung normal? Legt sich diese nach einigen Tagen? Da ich wirklich Angst habe, würde ich mich sehr über eine Rückmeldung freuen!
    Herzliche Grüße

  • Adel Schulz on 25th Oktober 2016 - 4:14 pm

    Hallo! Ich suche eine Dermatologie-Praxis oder ein Kosmetik-Studio im Bereich Harburg, Neugraben, Neu Wulmstorf, Buxtehude, wo ich meine Zornesfalte mit Restylane unterspritzen lassen kann.

    Vielen Dank für die Empfehlungen.

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 27th Oktober 2016 - 11:15 am

    Hallo Pebbles, das ist nicht normal. Es tritt bei einem hochwertigen Produkt nur sehr selten auf. Wie heißt das verwendete Hyaluron-Gel? VG js

  • JulianeJuli on 16th Januar 2017 - 11:08 pm

    Hallo Dr. Sandmann, irgendwie bekomme ich keine Antwort. Ist diese Plattform noch aktiv? Ich mache es kurz: ich bin an der Nase 2 x voroperiert und habe angst vor einer weiteren Op.nun hatte ich an Hyalorn gedacht und bin auf eine Expertin in Düsseldorf gestoßen die mir X2 Abstand von 2 Wochen das perfectha subskin in die Nase gespritzt hat.. am Knochen ist noch etwas da aber im unteren weichem teil der Nase ist nichts mehr da..es ist nur 3 Monate her… Es sollte das Beste und langanhaltenste Hyaloron für die Nase sein aber jetzt lese ich nur noch negatives das das Perfectha subskin in der Nase verrutscht oft und und. ..und bei mir ist es ja fast schon raus.. Habe nun über Juverderm Voluma viel gelesen … Spritzen sie das Dr. Sandmann?? Würden Sie das empfehlen? Kann dies vertuschen? ? Ich komme telefonisch gar nicht durch…gibt es die Praxis von Ihnen nicht mehr? ?? LG

  • Verena on 19th Januar 2017 - 11:16 am

    Guten Tag.
    wenn man sich die Lippen aufspritzen lässt,z.b hab ich gehört das das Produkt Juverdem sehr gut dafür sein soll?wielange dauert der Heilungsverlauf und wann kann man das entgültige Endergebnis sehen?
    MFG Verena

  • Unterspritzungspraxis on 31st Januar 2017 - 9:33 am

    Hallo Juliane! Die Plattform ist aktiv. Ich kann aber nicht 10 Stunden am Tag hier posten. Unsere Praxen sind telefonisch und per Email erreichbar. Hier haben Sie ggf. nicht aktuelle Kontaktdaten. Nichts gegen Perfecta – das haben wir noch nie verwendet. Profis benutzen die Marktführer. Restylane und Juvederm. Bei voroperierten Nasen ist jede Vorsicht geboten das Ergebnis nicht zu verschlechtern. Ggf. müssen Sie mit weniger als perfekt zufrienden sein. Eine knöcherne nicht perfekte Op kann nicht sicher mit einem Gel korrigiert werden. Lassen Sie sich nicht zuviel versprechen und vertrauen Sie unserer ästhetisch-korrektiven Erfahrung. Glauben ist keine Lösung. VG

  • Unterspritzungspraxis on 5th Februar 2017 - 9:16 pm

    Hallo Verena, unmittelbar nach der Unterspritzung der Lippen können Sie das Ergebnis mit einer leichten Schwellung in Auugenschein nehmen. Dann kommt es zu einer Schwellung, die wieder rückläufig ist. Nach ca. 10 Tagen können Sie einer vorübergehendes Endergebnis sehen. Juverdem Produkte sind für die Lippen gut geeignet. VG

  • Cornelia on 9th Februar 2017 - 6:15 pm

    Hallo.
    Im Oktober 2015 habe ich mir Hyaluronsäure unter die Augen spritzen lassen, da ich genetisch bedingt schlaffes Gewebe dort habe. Der Arzt hat super Bewertungen, es war Juvederm. Die Behandlung habe ich zweimal wiederholt , danach wechselte ich zu einem anderen Arzt und entschied mich für Vampir Lifting, da ich ein sehr heller empfindlicher Typ bin erscheint mir die „Bio Variante“ des Anti Agings besser, ich bin 32 Jahre alt.
    Nun, das grosse Problem. Ich glaube das Hyaluron ist weg, aber geblieben ist eine dicke Wurst unter dem einem Auge.
    Was kann ich noch machen? Löst sich diese noch auf? Hylase oder noch mehr Hyaluron getraue ich mir nicht, die Angst vor Nebenwirkungen ist zu gross.
    Sollte ich die „Wurst“ am morgen kühlen oder massieren? Vielen Dank im Vorraus

  • Unterspritzungspraxis on 10th Februar 2017 - 11:17 am

    Hallo Cornelia, Juvederm im Augenbereich ist nicht unbekannt für Schwellungen. Kollegen in den USA strecken das Produkt gerne vor dessen Verwendung. Wenn Sie noch eine Wulst haben, so handelt es sich um Hyaluronsäure-Gel oder induktiv entstandenes Unterhautgewebe. Dieses lässt sich in der Regel mit Hylase korrigieren. Angst ist nicht nötig, wenn der Arzt Erfahrung im Umgang damit hat. Ich empfehle weder Kühlen noch Massieren. VG

  • Yvonne Gurofsky on 13th März 2017 - 4:33 pm

    Hallo, ich bin ende 30 und habe sehr starke Fältchen betreffend der Oberlippe.
    Komme aus dem Raum Bremen und bin sehr gerne an einer Beratung bzw. Ausführung
    interressiert.

    Mit freundlichen Grüßen
    yvonne Gurofsky

  • Isabella on 21st März 2017 - 12:16 pm

    Hallo,
    ich habe mir 2013 voluma ins Mittelgesicht und Juvederm 2 in die Traennenrinne injizieren lassen und es war traumhaft gut gelungen.Dann hatte sich2015 eine kl. kerbe im oberen Mittelgesicht unmittelbar am Augenringrand gebildet und diese wurde mit juvederm2 unterfuettert,was einige Wochen mit erhelblicher Schwellung einherging. dann wollte ich 2016 wieder an der gl.Stelle eine kl.Kerbe auffuellen lassen und die Aerztin injizierte Volbella sehr tief, da sie meinte, dass es die duennste Hy.sauere von Juvederm ist und es zu keinen Schwellungen fuehren dürfte. dem war leider nicht do,nach zwei Tagen enstand an der Stelle eine Wulst,die nicht mehr wegging.Die behandelde Ärztin meinte,es kaeme von dem davor injiziertem Juvederm2 das in dem Bereich sehr viel Wasser zieht.Das Ende vom Lied war,dass sie komplett alles auflöste auch debdarunter liegenden Rest Juvederm2 und meinte jetzt können wir noch mal starten.Nach 4 wochen spritzte sie wieder Volbella,denn eine andere Hysauere ausser vonFirma Juvederm führen sie nicht.Nach vier Wochen habe ich wieder eine Schwellung an der gleichen Stelle bzw.eine schmale Wulst,die manchmal auch nicht da ist,dann erscheint das Arreal qenig unterfuettert zu sein. Was mache ich denn jetzt? Welches Hyaluron zieht kein Wasser und unterfuettert trotzdem diese Kerbe.Bin schon am Verzweifeln.Es kann doch nicht sein,dass nur mir sowas passiert. hab das Gefuehl, je mejr man flickt,desto unschoener das Ergebnis.Davor war ich absolut zufrieden, nut diesesgeringe Unterfuettern in der Region scheint mit volbella nicht zu klappen.vielleicht sind die belotetoptodukte nicht do wasser ziehen.Bitte helfen Sie mir.
    Liebe Grüße
    Isabella

  • Unterspritzungspraxis on 21st März 2017 - 5:11 pm

    Hallo Isabella, was Sie schildern ist nicht völlig selten, es zeigt gut wie man auf Hyaluronsäure reagieren kann. Sicher hat hier jeder Experte eine eigene Meinung, aber ich bin an der Augenring-Region kein Faan von dünnen Produkten. Sie schildern richtig, dass diese nicht heben sodern flächig wirken. Das Produkt der Wahl ist Perlane. Auch dies kann zu Schwellungen führen, aber bereits sehr wenig von dem sehr festen Material hebt. Vorübergehende Unebenheiten muss man in Kauf nehmen. VG

  • Isabella on 21st März 2017 - 6:07 pm

    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Warum reagiere ich so auf eine minimale dosis 0,25 ml in dieser Kerbe? Gibts von juvederm oder belotero ein pendats zu Perlane.können Sie jmd.im Raum Stuttgart empfehlen, den man das Gesicht anvertrauen kann?
    Raten Sie mir zu Perlane,da es nicht arg Wasser zieht oder warum gerade Perlane? Ich habe hier zwei Aerzte meiner Wahl,die aber entweder nur mitJuvederm oder belotero arbeiten. Das wird jetzt ein schweres Unterfangen wenn ich nach einem Arzt suche der Perlane spritzt ich jedoch nicht weiß,ob er es gut macht.
    Ganz liebe Grueße und ich danke Ihnen sehr für Ihre Mühe.
    Isabella

  • Isabella on 21st März 2017 - 6:17 pm

    Würde etwas voluma oder belotero intense auxh gehen?

  • Isabella on 21st März 2017 - 8:42 pm

    Wie muesste dannn perlane gestochen werden, auch tief bis zum Knochen? Es ist im Prinzip das Joxhbein,genau die Stelle unterm augenringmuskel.
    Möchte mich einfach vergewissern, damit ich als Laie eine Idee vom der Vorhensweise bekomme.muss denn das volbella wieder aufgelöst werden oder erübrigt sich das dann mit der dichfluessigeren Hy.sauere?

    Lieben Dank
    Isabella

  • Unterspritzungspraxis on 22nd März 2017 - 10:25 pm

    Wenn die bereits verwendeten Produkte bei Ihnen sehr schwellen, warum wollen Sie diese wieder verwenden? Wenn es keine störende Unebenheit gibt brauchen Sie nichts aufzulösen. In Bereichen mit sehr dünner Deckung erfolgt die Unterspritzung tief, also mit Knochenkontakt. VG

  • Unterspritzungspraxis on 22nd März 2017 - 10:37 pm

    Hallo Frau Gurofsky, in Bremen fehlen uns leider die Kontakte und Erfahrungen bzgl einer Empfehlung. VG

  • Isabella on 22nd März 2017 - 11:12 pm

    Ich habe nur volbella bekommen, das trotz der Leichtigkeit bei mir die Schwellung verursacht. Ich dachte,ob voluma oder belotero ein moegliches pendats zu Perlane darstellt,da dickflüssig.

  • Isabella on 2nd April 2017 - 9:37 am

    Lieber Dr.Sandmann,

    Jetzt habe ich das Gefuehl,dass das volbella irgendwie wandert.Ich habe dadurch ganz dicke Augenlider bekommen,kann das sein,obwohl es vor einem Monat ganz tief gestochen wurde? Es haette doch an seinen unterspritzen Ort bleiben sollen oder verstehe ich die Wirkweise nicht ganz? Jetzt habe ich mich bei einer anderen Aerztin vorgestellt,diese meinte,gerade an der Stelle ist es schwierig,aber riet mir zu ganz vorsichtigen 0,2 entweder juvederm3 oder das Teoxane Redensky ll,da die Kerbe immer noch sehr sichtbar ist. Ein anderer Arzt meinte etwas Belotero Basic aber troepfchenweise,um zu sehen,wie ich reagiere. Eine flaechige Schwellung ist bei mir nicht das Problem,sondern,dass durch Volbella immer eine strangartige Schwellung sichtbar war.

    Ich hoffe,sie koennen mir weiterhelfen.
    Grüße
    Isabella

  • Unterspritzungspraxis on 3rd April 2017 - 6:29 pm

    Hallo Isabella, Volbella ist dünn wie Wasser. Warum sollte es so ortsständig sein, wie eine stabile kräftige Hyaluronsäure? Sie sollen sich als Patientin auch nicht in die Strategie des behandelten Arztes einmischen. Wenn jemand meint, dass mit seinem Produkt behandeln zu können und Sie ihm vertrauen, dann ist das Präparat egal. Mein Tipp: 1. teils auflösen, 2. zur Ruhe kommen lassen, 3. mit Perlane den Defekt heben. VG

  • Isabella on 3rd April 2017 - 8:21 pm

    Ich habe vollstens Vertrauen zu meiner Ärztin gehabt und sie hat immer ganz toll unterspritzt.Jetzt werde ich diese Woche noch einmal hingehen,da sie leider 200 km weit weg ist und es nicht leicht ist,einfach mal so vorbeizuschauen. Ich muss mir hier vor Ort jmd.suchen,der sein Handwerk beherrscht. Kennen Sie Dr.Kotzur? Oder gibt es von Ihnen eine Empfehlung fuer Stuttgart?Ichabe sie gefragt, ob Sie mir Perlane spritzen könnte und sie meinte,dass juvederm3 oder Teoxane evtl.gehen wuerde aber sie würde es auesserst ungern machen,da sie nicht weiß,ob es nicht schlimmer kommen könnte. Bei Perlane meinte sie,es sei zu dick.Ich bin am Verzweifeln.Bitte sagen Sie mir,wie oft man Hyalase in die gleiche Region spritzen kann,ohne Folgeschäden? Kann man diese leichte Volbella wieder auflösen,da sich es über das ganze Unterlid verteilt. Muss man es an der gl.Stelle auflösen, wie gespritzt wurde oder dort wo die sichtbare Schwellung ist? Wie lange soll man warten bis zur naechsten Unterspritzung?.Langsam,glaube ich,muesste ich mir mal einen Tag Urlaub nehmen und nach Koeln fahren zu Ihnen. Das gibt es doch nicht,dass niemand richtig weiss,was zu tun ist. Sie geben mir Hoffnung. vielen Dank
    Isabella

  • Isabella on 3rd April 2017 - 8:33 pm

    Lieber Dr.Sandmann,

    sind Sie auch in Frankfurt tätig oder nur in Koeln?
    Grüße
    Isabella

  • Barbara on 3rd April 2017 - 10:20 pm

    Hallo,
    ich bin 49 Jahre und habe die letzten drei Jahre immer wieder Botox und Hyaluron Unterspritzungen (Juvederm Volbella) durchführen lassen. Es gab nie Komplikationen. Vor drei Monaten hatte ich eine Stirnhoehlenentzuendung und bekam ein starkes Antiobiotika fuer drei Tage. Vier Tage spaeter hatte ich einen Termin beim Hautarzt zur Unterspritzung der Zornesfalte. Ich erwähnte meine vorherige Entzuendung, aber er gab keinen Einwand und führte die Behandlung durch. Bereits nach einem Tag hatte ich Schmerzen auf der Stirn. Nach einer Woche bekam ich an der Stelle eine Hautroetung und ich war beim Arzt, der meinte es sei nichts Schlimmes. Zwei Wochen spaeter hatte ich nochmal eine Hyaluron Behandlung an den Wangen und ein paar Tage spaeter wurde die Hautroetung schlimmer und ich bekam eine Schwellung und eine Beule. Ich war wieder bei meinem Arzt, der meinte dass die Hautroetung und Schwellung in keinem Zusammenhang mit der Hyaluron Behandlung stehe. Mir ging es immer schlechter und ich fühlte mich nicht richtig fit. Nach ein paar Wochen waren ganze Teile des Gesichts gerötet und geschwollen. Das Hyaluron auf den Wangen war verhärtet und es bildeten sich Knoten, Knubbel. Ich vereinbarte einen Termin bei einem anderen Hautarzt, der eine Biopsie machte und der Befund ergab ein Fremdkörper Granulom durch den Filler. Der Arzt verordnete mir eine 10 taegige Cortison Therapie mit Urbason, 40 mg, beginnend mit 2 x1 Tabletten bis 1 x 1/4 Tablette pro Tag. Mein Zustand besserte sich sehr schnell, die Rötungen verschwanden fast alle und die Wangenbereiche und die Knoten wurden weicher. Die geschwollene Stelle mit der Beule auf der Stirn war fast nicht mehr sichtbar. Leider ist es jetzt nach zwei Tagen ohne Cortison wieder schlechter geworden und die Beule mit der Schwellung wieder sichtbar.
    Mein Arzt hat mir heute empholen nochmal 10 Tage 1 x 1/4 Tablette Cortison zu nehmen. Meine Fragen: Ist das die optimale Theraphie? Macht es Sinn eine Blutuntersuchung zu machen?
    Was war der Ausloeser fuer diese starke Entzuendung? Habe ich jetzt eine Allergie und darf nie wieder Hyaluron verwenden? Darf ich nach Abklingen der Entzuendung und ein paar Monate Ruhezeit meine Stirn wieder mit Botoxbehandeln lassen?

  • Unterspritzungspraxis on 9th April 2017 - 9:40 pm

    Hallo Isabella,
    ich befinde mich im Rahmen einer Auszeit auf einer Weltumsegelung und bin zur Zeit in Deutschland nicht praktisch tätig. VG js

  • Unterspritzungspraxis on 9th April 2017 - 9:48 pm

    Hallo Barbara,
    danke für Ihren ausführlichen Kommentar. Leider kommt diese Art der Komplikationen immer mal wieder – ich schätze 1/500 bis 1/1000 – vor. Die Therapie durch den Kollegen ist korrekt. Und auch das Aufflammen nach den 10 Tagen kommt immer wieder vor. Eine Fortsetzung ist aus meiner Sicht das Richtige. Unsere Patienten mit solchen Komplikationen benötigen oft eine Kortison-Therapie über ca. 3 Wochen bis die Symptome sich endlich einstellen.
    Ob es einen Zusammenhang zu der vorherigen Erkrankung oder deren Therapie gibt, wage ich nicht zu vermuten. Deshalb bin ich dankbar, dass Sie diesen Fall hier schildern. Wenn wir eine Häufung feststellen würden, wäre das interessant. Bisher sehen wir nur Häufungen bei Hashimoto Thyreoditis und vorhergehenden Injektionen mit Radiesse. Bei relativ beeindruckenden Symptomen haben wir oft von weiteren Unterspritzungen mit Hyaluronsäure abgeraten. Allerdings kennen wir Verläufe, bei denen Folge-Unterspritzungen mit dem gleichen Material ohne Nebenwirkung blieben. Filler bleiben mit Rätseln behaftet. Wie die Schönheit 🙂 VG js

  • Unterspritzungspraxis on 9th April 2017 - 9:52 pm

    Hallo Isabella, gehen Sie in Stuttgart doch mal zu Dr. Lars Schumacher. Mit besten Grüßen, js

Hinterlasse eine Antwort

* Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>
* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.