Hyaluronpraxis

Achselschweiß

Schweißnasse Achseln mit Botox® trocknen

Schweißnasse Achseln mit Botox® trocknen

Übermäßiges Schwitzen kann durch ständig nasse Achseln sehr stören. Die Produktion des Achselschweiß lässt sich durch die Botulinumtoxine A oder B (Botox® oder Neurobloc®) blockieren oder zumindest stark mindern. Mit einer feinen Kanüle wird die Botulinumtoxin-Lösung im Bereich der behaarten Achsel innerhalb der Haut verteilt. Die Behandlung ist wenig schmerzhaft, bei Bedarf kann die Achsel vor der Botox®-behandlung gegen starkes Schwitzen mit einer Salbe zur örtlichen Betäubung behandelt werden, so dass die Einstiche kaum mehr spürbar sind. Der Effekt hält jeweils ca. 6 Monate an, so dass durch die verschiedenen Jahreszeiten meist nur eine Behandlung pro Jahr nötig ist.

Außer kleinen blauen Flecken an manchen Einstichstellen treten üblicherweise keine Nebenwirkungen auf. Selten wird von einem vorübergehenden ‚Grippegefühl‘ am Abend der Behandlung berichtet. Im Gegensatz zur Leitungswasser-Iontophorese ist die Behandlung von Achselschweiß mit Botox® zuverlässig, sehr angenehm und unaufwändig.

Schweißdrüsenabsaugung und Operation als Alternative

Das Absaugen der Schweißdrüsen ist eine Alternative zur Anwendung von Botulinumtoxin gegen Schwitzen. Hierbei werden die oberflächlich gelegenen Schweißdrüsen per Saugkürettage entfernt. Der Eingriff findet in einer Narkose, bzw. einem ‚Dämmerschlaf‘ statt. Im Gegensatz zu Anwendung von Botulinumtoxin-Spritzen handelt es sich um eine Operation, die mit nicht unerheblichen Schmerzen während der Abheilung verbunden ist. Die Ausfallzeit nach der Operation beträgt eine Woche. Das Schwitzen ist nach der Operation meist komplett eingestellt. Nach einiger Zeit regenerieren verbliebene Schweißdrüsen wieder, so dass das Endergebnis eine verminderte Schweißabsonderung ist.

0 Antworten

Hinterlasse eine Antwort

* Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>
* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.