Hyaluronpraxis

Tiefe Augenringe entfernen

In der plastisch-ästhetischen Chirurgie hat das Thema Augenringe in den letzten Jahren stark an Bedeutung zugenommen. Der Wunsch nach einem frischeren und damit attraktiveren Aussehen ist zwar nicht ausgeprägter, aber die Bereitschaft dafür sich einer Behandlung durch einen Arzt zu unterziehen, häufiger geworden. Menschen, die darauf angesprochen werden ob sie müde sind oder nicht gut geschlafen haben, leiden besonders unter ihren Augenrändern. Diese Augenränder stehen nicht mit Ausgeschlafenheit oder Krankheit in Zusammenhang.

Augenringe, besonders tiefe Augenringe, lassen sich durch eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure-Gel (Restylane® oder Perlane®) anheben. Weichere Hyaluronsäure-Präparate oder zur stärkerer Schwellung führende Hyaluronsäuren sollten an Augenringen nicht angewandt werden. Die Hyaluronsäure-Unterspritzung darf nicht oberflächlich, sondern muss tief unter dem Musculus orbicularis erfolgen. Um die Augenringe erfolgreich zu behandeln ist die richtige Menge und der richtige zeitliche Abstand der Behandlungen zu wählen. Eine zu große Menge kann eher zu Unebenheiten oder Migrationen führen als eine kleinere. Ebenso kann die richtige Menge das bläuliche Durchscheinen der venösen Blutgefäße geringer werden lassen, aber eine starke Überfüllung mit Gel führt selbst zu einer bläulichen Eigenreflexion.

Dunkle, bzw. pigmentiert dunkle Augenringe, lassen sich ebenfalls mit Hyaluronsäure auffüllen. Dabei wird die Eigenfarbe der Haut nicht verändert, aber in günstigen Fällen wird das Hautpigment durch die Unterspritzung etwas aufgestreckt, so dass die Haut heller erscheint. Zudem wird die schattenbildende Tiefe der Augenringe reduziert, so dass von einem günstigen Effekt ausgegangen werden kann.

Der behandelnde Arzt sollte erfahren sein und bei der Beratung ein realistisches Bild über das zu Erwartende geben können. Ein großer blauer Fleck ist noch die harmloseste Nebenwirkung. Wenn die Hyaluronsäure falsch gespritzt wird kommen zu den Augenringen noch Probleme wie Knubbel und Unebenheiten hinzu.

36 Antworten

  • Gewebe-Injektion on 16th Mai 2011 - 10:35 am

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich habe vor vier Jahren stark abgenommen und habe seitdem eine tiefe „Rille“ unter den Augen (vor allem rechts außen). Kennen Sie einen Spezialisten für Unterspritzungen im Raum Bielefeld / Hannover?
    Ich habe bald einen Termin bei Herrn Dr. ___ in Hannover, weiß aber nicht, ob er ein Spezialist auf diesem Gebiet ist. Er hat gesagt, dass die Zahl seiner vorgenommenen Unterspritzungen im dreistelligen Bereich liegt.
    Ich glaube aber, dass er sich eher auf Brustoperationen spezialisiert hat.
    Und wie lange hält eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure an?

    Vielen Dank für Ihre Antwort!

    Freundliche Grüße,
    E.

    Sehr geehrte Frau E.,

    in Hannover ist mir leider kein Spezialist für Unterspritzungen bekannt. Das liegt aber auch daran, dass der Austausch in dieser Branche nicht besonders groß ist und ich auch nicht in jeder Stadt einen Überblick habe. Die Klinik, in der Dr. ___ arbeitet, macht online auch für mich einen guten Eindruck. Lassen Sie sich beraten und entscheiden Sie mit Ihrem Bauch. Nicht alle Augenringe lassen sich gleich gut anheben – oft merkt man das erst beim Unterspritzen selbst.

    Wichtig ist eine * sehr tiefe Unterspritzung *, dabei hat die Kanüle Knochenkontakt. Wer das verstanden hat, sollte die Unterspritzung
    durchführen können.

    In unserer Praxis werden monatlich Unterspritzungen im ‚dreistelligen Bereich‘ durchgeführt. Fast täglich sind dabei auch Augenringe und
    ab und zu auch aus Hannover.

    Mit freundlichen Grüßen,
    J.S.

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    Dr. ___ aus Hannover hat aber geschrieben, dass man die Hyaluronsäure
    nur bis auf den Knochen spritzt, wenn es sich dabei um eine
    Hyaluronsäure handelt, die viel Volumen gibt. Er hat mir erstmal zu der Hyaluronsäure Juvederm Hydrate geraten, die kaum Volumen gibt. Er meinte, dass diese dann nicht so tief gespritzt werden muss. Ist das richtig?

    Mit freundlichen Grüßen
    E.

    Betreff: Augenringe

    Hallo Frau E.,

    das ist soweit richtig – wird Ihr Problem aber nicht beheben, wenn
    es sich um Augenringe – so wie das landläufige Verständnis ist –
    handelt. Eine Hydrierung der Haut füllt keine Volumendefekte auf. Wenn
    Sie ein Foto schicken möchten, welches Ihr Problem zeigt, kann ich Ihnen
    weiter raten.

    Mit freundlichen Grüßen,
    J.S.

    Sehr geehrter Herr S.,

    vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!
    Ich kann im Moment kein Foto schicken. Ich hätte aber noch eine Frage.
    Ich Folgendes gelesen: „Sehr tiefe und hohe Augenringe sind oft keine Augenringe üblicher Definition. Deshalb ist vor einer Unterspritzung zu prüfen, ob Platz zur Platzierung desanhebenden Fillers vorhanden ist. Falls die störenden Ringe an den Augen auf Höhe des unteren Augenhöhlenrands liegen, ist eine Unterspritzung meist ohne Erfolg.“ Aber ist die Stelle nicht normal? Ungefähr da sind bei mir, glaube ich, die Vertiefungen. Heißt das jetzt, ich kann nichts dagegen tun? Ein paar Ärzte, bei denen ich schon war, haben mir aber zu einer
    Unterspritzung mit Hyaluronsäure oder Eigenfett geraten.
    Außerdem habe ich gehört, dass viele Ärzte von einer Unterspritzung mit Hyaluronsäure in der Augenpartie grundsätzlich abraten und jetzt habe ich gelesen, dass Hydrate gerade für die Augenpartie gut geeignet
    ist. Aber Sie meinen, stärker volumengebende Hyaluronsäuren wären auch geeignet?

    Mit freundlichen Grüßen
    E.

    Betreff: Re: Augenringe

    Hallo Frau E.,

    die von Ihnen zitierte Formulierung bezieht sich darauf, damit
    nicht tief liegende Augen mit einem Augenring verwechselt werden, obwohl
    es manchmal ähnlich aussieht. Mit einem Foto kann man mit großer
    Wahrscheinlichkeit vorhersagen ob die Augenringe grundsätzlich
    unterspritzbar sind.

    Juvederm Hydrate gibt kein Volumen – Sie wollen aber einen Augenring
    auffüllen – davon gehe ich aus. Man muss doch nicht KFZ-Mechaniker
    sein um den Grund zu verstehen, dass Wagenheber nicht aus Watte gebaut
    sind – obwohl diese auch nichts kaputt machen würden. Ich gebe noch ein
    Beispiel aus dem Kühlschrank: Milch lässt sich nicht stapeln,
    Milchreis bis zu einem gewissen Grad schon.

    Unvernetzte Hyaluronsäure hebt nichts hoch. Aber man kann auch
    keinen Schaden damit anrichten. Das ist der Grund warum Ärzte gerne eine
    solche Substanz für die empfindliche und – wegen der geringen Deckung –
    schwierig zu unterspritzende Region empfehlen. Wir verwenden
    stabilere Produkte.

    Ohne den Befund gesehen zu haben lässt sich zu dem Thema nicht mehr
    sagen.

    Gruß, J.S.

    Hallo Herr S.,
    danke für Ihre Antwort!
    Tiefliegende Augen habe ich nicht. Also kann man meine Augenringe
    hoffentlich unterspritzen. Ich will auf jeden Fall, dass meine
    Augenringe aaufgefüllt werden und möchte nicht viel Geld für etwas ausgeben, was mir am Ende nichts bringt. Wissen Sie denn, wo der nächste Spezialist für Augenringe in meiner Nähe ist? Ich wohne in Porta Westfalica, also so zwischen Bielefeld und Hannover, aber näher bei Bielefeld.

    Mit freundlichen Grüßen
    E.

    Betreff: Re: Augenringe

    Hallo Frau E.,

    die Anzahl von Unterspritzungen an Augenringen ist generell gering. Wie Sie bei Ihren Recherchen sicherlich gemerkt haben, gibt es wenige Experten auf dem Gebiet. Es gibt viele Ärzte, die erst noch Erfahrung sammeln müssen. Eventuell gibt es in Ihrer Umgebung jemand, der sich mit
    Augenringen auskennt. Aber leider kenne ich den nicht – sonst hätte
    ich Ihnen das schon früher mitgeteilt. Ich würde mich über eine Info
    freuen, falls Sie einen Fachmann in Ihrer Nähe gefunden haben.

    Viele Grüße,
    J.S.

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    ich war gestern bei Herrn Dr. ___ in Hannover. Er ist sehr sympathisch und erschien mir auch fachlich sehr kompetent. Ich habe mein rechtes Auge nach dem Beratungsgespräch gleich unterspritzen lassen. Er hat gesagt, dass als Nebenwirkungen hauptsächlich Hämatome infrage kommen. Die habe ich nicht gekriegt. Stattdessen sind die Einspritzstellen leicht gerötet, was aber schon zurückgeht. Was mir Sorgen macht, ist, dass sich eine dickere Wulst gebildet hat. Die ist seit gestern noch gar nicht zurückgegangen. Kommt das noch oder wurde das jetzt überkorrigiert? Er war extra sehr vorsichtig und hat lieber nicht zu viel gespritzt. Er hat mir Juvederm ultra 2 aber extra nicht bis auf den Knochen gespritzt, sondern bis zum Unterhautfettgewebe.
    War das jetzt falsch?
    Vielen Dank für Ihre Antwort!

    Mit freundlichen Grüßen
    E.

    Betreff: Re: Augenringe

    Guten Morgen Frau E.,

    es gibt unterschiedliche Ansätze bei der Unterspritzung der Augenringe. Die besten Erfahrungen haben wir bei einer sehr tiefen Unterspritzung, hierbei wird das Hyaluron-Gel auf dem Schädelknochen platziert. Bei sehr tiefen, oder schlecht anhebbaren Augenringen, kommt evtl. eine vorsichtige, etwas oberflächlichere Platzierung des Gels * unterhalb des Augenringmuskels * mit einer stumpfen Kanüle in Frage. Die Vermeidung einer (dauerhaften) Wulst ist oberstes Ziel. Von einer subkutanen Platzierung gehe ich nicht aus, da das sicherlich die schlechtesten Ergebnisse bringt.

    Da Ihre Unterspritzung noch frisch ist und das aktuelle Ergebnis durch
    Schwellungen (durch Abflussbehinderung oder osmotische Wirkung) noch
    nicht endgültig vorliegt, bleibt Ihnen nur weiteres Zuwarten.

    Heute treffe ich mich mit Dr. Philippe Berros (Consultant Ophthalmic
    Plastic and Reconstructive Surgery at the Princesse Grace Hospital in Monaco) um die Thematik zu demonstrieren und zu besprechen. Ihn kann man als Experten für diese Region bezeichnen. Ihr Bild könnte ich ggf. ansprechen.

    Damals haben Sie kein Bild geschickt. Wenn Sie jetzt ein Bild mit einer
    Schrägansicht schicken würden, kann ich Ihnen eine Einschätzung
    bzgl. der Entwicklung geben.

    Ich wünsche Ihnen eine baldige Abschwellung!

    Viele Grüße, J.S.

    Sehr geehrter Herr S.,
    jetzt habe ich gerade auch noch gelesen, dass man das Enzym, was die
    Hyaluronsäure wieder auflöst, nicht unter die Augen spritzen darf, weil
    dadurch auch die körpereigene Hyaluronsäure und Eigenfett aufgelöst wird und man sogar erblinden kann. Stimmt das? Ich will jetzt auf keinen Fall warten, bis die Hyaluronsäure sich von alleine aufgelöst hat!

    Freundliche Grüße,
    E.

    Betreff: Re: Augenringe

    Hallo Frau E.,

    die Bilder zeigen keinen üblichen Ausgang einer Unterspritzung des
    Augenrings. Es sitzt zuviel des Materials an einer ‚falschen‘ Stelle.
    Lassen Sie 8 bis 10 Tage nach der Unterspritzung vergehen und stellen
    sich dann wieder bei Dr. ___ vor. Wahrscheinlich ist eine Auflösung
    mit Hyaluronidase die richtige Therapie. Die Dosierung braucht nicht
    hoch zu sein. Warum sollte man davon erblinden? Da sehe ich keine
    Gefahr. Die Wiederherstellung eines weitgehend ebenen Unterlids hat
    jetzt Priorität. Selbstverständlich wird auch körpereigene
    Hyaluronsäure aufgelöst, die bildet sich aber wieder. Wenn Dr. ___ meinen Rat braucht, dann kann er gerne anrufen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    J.S.

    Hallo,
    jetzt habe ich aber richtig Angst. Jetzt weiß ich nicht mehr, wem ich noch glauben kann. Über das Enzym habe ich so viel schlechtes gelesen. Zum Beispiel, dass man danach viel älter aussieht, weil sich Eigenfett auflöst. Manchmal passiert das auch erst 6 Monate danach. Das hat eine Patientin geschrieben, die damit Erfahrungen gemacht hat und ein Arzt hat von dem Enzym auch abgeraten, da die Wirkung nicht kontrollierbar sei. Dieser Arzt hat einer anderen Patientin im Internet geraten, abzuwarten, bis sich die Hyaluronsäure von selbst wieder abbaut. Gibt es sonst keine Möglichkeiten? Gibt es noch andere Therapien? Ich habe auch gelesen, dass die Hyaluronsäure durch eine Kapselöffnung wieder abgebaut werden kann. Was bedeutet das? Ich bin jetzt echt total verzweifelt und verunsichert. Ich will nicht demnächst noch schlimmer aussehen, weil sich das Gewebe unter dem Auge abbaut und die Haut faltig wird.
    Mit freundlichen Grüßen
    E.

    Hallo liebe Frau E.,

    ich möchte Sie nicht verunsichern und kann Sie beruhigen, dass noch nichts endgültig ist. Das Dilemma haben Sie sich zum Teil selbst zuzuschreiben. Ich habe Ihnen geschrieben, dass wir die vorgegebene Gesamt-Erfahrung Ihres Arztes jeden Monat hinzugewinnen. Außerdem habe ich Ihnen mitgeteilt, dass Ärzte mit Erfahrung in diesem Bereich rar sind. Diese Warnung haben Sie unterschätzt.
    Wir unterspritzen täglich Augenringe und behandeln Komplikationen. Aus diesem Grund kenne ich mich etwas aus. Wenn Sie jetzt meine Ratschläge bzgl. der Problembekämpfung mit Laien-Kommentaren aus dem Netz gleichsetzen, werden Sie Ihr Unglück nicht in den Griff bekommen.

    Ich möchte an dieser Stelle meine zeitaufwändige Email-Beratung reduzieren. Sie können sich aber wieder melden, wenn Sie meinen Rat angenommen haben.

    Mit freundlichen Grüßen,
    J.S.

    Sehr geehrter Herr,
    Entschuldigung, dass ich schon wieder schreibe, aber ich bin jetzt so verzweifelt und weiß einfach nicht, was ich machen soll. Ich glaube, ich traue mich nicht, mir Hyaluronidase spritzen zu lassen aufgrund der vielen negativen Berichte im Internet. Jetzt habe ich gelesen, dass man die Schwellungen durch häufige Lymphdrainagen reduzieren kann. Stimmt das? Aber wenn man gar nichts machen lässt, baut sich die Hyaluronsäure doch auf jeden Fall irgendwann wieder vollständig ab,oder? Wann wäre das ungefähr der Fall? Nach höchstens einem Jahr? Nach einem halben Jahr ist doch auch schon nicht mehr so viel Hyaluronsäure wie am Anfang da, oder? Kann es dann sein, dass die Haut dann nach ein paar Monaten etwas ebenmäßiger geworden ist?

    Mit freundlichen Grüßen
    E.

    Hallo Frau E.,

    den Einsatz von Hyaluronidase sollten wir in ein paar Tagen mit Ihrem Arzt entscheiden. Vergessen Sie die Internet-Kommentare. Folgen Sie Profis – nicht Laien.

    Hyaluronsäure baut sich nur in der Theorie komplett ab. Bei einer Komplikation sieht man, dass ein (reduzierter) Effekt Jahre und Jahrzehnte anhält. Aber, er ist behandelbar 🙂

    Ich führe diverse Konversationen, oft auch über kurze Haltbarkeiten von Hyaluronsäure. Das werden Sie jetzt widerlegen können. (Aus Angst vor der Komplikation spritzen Kollegen unvernetzte Produkte – das ist aber nicht richtig, da diese keinen Anhebungsefekt der Augenringe bewirken.)

    Melden Sie sich nach Ihrem Hannover-Besuch. Dr. ___ soll schon mal Hyaluronidase vorrätig halten – für alle Fälle.

    Gruß, J.S.

  • Gewebe-Injektion on 4th Juni 2011 - 3:23 pm

    — In der Zwischenzeit hat ein Telefonat stattgefunden. Frau E. sagt, die Schwellung wäre rückläufig. Es wurde vereinbart, dass sie zu Ihrem Arzt nach 2 bis 3 Wochen nach Unterspritzung der Augenringe geht. —

    Weiterer Email-Wechsel:

    Hallo Herr S.,
    jetzt sind 15 Tage seit der Unterspritzung vergangen und die Schwellung innen unter dem Auge ist immer noch viel zu stark. Ich weiß jetzt nicht mehr, was ich machen soll. Ich habe Angst vor der Anwendung von Hylase, weil ich davon so viel Schlechtes gehört habe. Ich habe mehrere Hautärzte danach gefragt, aber fast keiner von ihnen hat (auch nach mehrmaligem Nachfragen) direkt auf die Frage geantwortet, ob es sein kann, dass man danach viel älter aussieht. Einer meinte, dass Hylase in geübter Hand eine Möglichkeit ist, wenn die Schwellung dauerhaft besteht. Das hört sich aber schon so an, als könnte man mit dem Enzym viel Schaden anrichten. Gleichzeitig haben Sie mir aber auch dadurch Angst gemacht, dass man gerade bei Komplikationen sehen kann, dass Hyaluronsäure oft Jahre bis Jahrzehnte im Körper bleibt. Aber Sie haben das doch dadurch erklärt, dass sich durch Hyaluronsäure neues körpereigenes Bindegewebe bildet. Sie meinten, dass auch Lippen nach einer Hyaluronsäureunterspritzung nie wieder so dünn werden wie vorher, aber fast. Ist es denn dann wohl so, dass die Schwellung unter meinem Auge in einigen Monaten so weit zurückgeht, dass sie kaum noch zu sehen ist? Oder kann es wirklich sein, dass ich für immer bzw. Jahre mit der Schwellung herumlaufen muss? Der Arzt hat ja Juvederm Ultra 2 benutzt. Ein anderer Arzt, den ich gefragt habe, meinte, dass die Wirkung der Hyaluronsäure schon ein Jahr und länger andauern kann, aber dass das Problem nicht so lange anhalten wird, gerade bei dem dünnflüssigen Juvederm Ultra 2. Was sagen Sie? Lohnt es sich, ein paar Monate abzuwarten? Wie lange wird das denn ca dauern, bis die Schwellung kaum noch zu sehen ist?

    …nach einigen Tagen…

    Ich habe gestern so lange an der Wulst unter meinem Auge herumgedrückt, bis sie „geplatzt“ und sich die Hyaluronsäure leicht nach oben und unten hin verteilt hat. Es ist jetzt keine Wulst mehr, sondern eine größere geschwollene Stelle. Es sieht aus wie ein Tränensack, der aber nur innen unter dem Auge ist. Außen sieht es ja normal aus. Am besten wäre es, wenn das noch etwas verteilt werden könnte. Das bläuliche Durchschimmern ist jetzt auf jeden Fall weg. Es ist, als wenn sich eine Art Wand um die Hyaluronsäure gebildet hätte, die jetzt geplatzt ist. Habe ich jetzt etwas Falsches gemacht? Was mache ich jetzt?

    ——

    Google: „Augenringe unterspritzen“ Der Eingriff soll nur bei erfahrenen Ärzten für Unterspritzungen gemacht werden. Das wird Komplikationen verringern.

    ——

  • Irene on 31st Mai 2012 - 7:21 pm

    Das ist ja ein entsetzliches Ergebnis! Ich habe mir YT-Videos angesehen – aus den USA. Also die injizieren das alle bis auf den Knochen.
    Na ja, vorher sollte man eine Test-Injektion machen – um eine Allergie auszuschließen. Man kann nie sicher genug sein.

    Ich finde den Beitrag sehr wertvoll u. bewundere die Patientin dafür, dass sie hier mehrfach um Rat gefragt hat.

    Man sollte doch meinen, dass Ärzte ihr Metier beherrschen…

  • Spritze on 31st Mai 2012 - 8:07 pm

    Vielen Dank für den Beitrag.

    Eine Allergietestung ist für Hyaluronsäureinjektionen nicht nötig. Die Inhaltsstoffe marktführender und üblicher Hyaluronsäure-Präparate von Q-Med, Allergan oder Merz sind nicht allergen.

    Unterspritzungen werden häufig nebenbei durchgeführt. Noch ist der Erfahrungsschatz vieler Ärzte gering, da die Gesamtzahl aller Hyaluronsäure-Unterspritzungen (2012: ca. 500.000) durch ca. 5-10.000 Injekteure in Deutschland aufgeteilt werden muss. Wenn Sie jetzt die üblichen und Hauptunterspritzungsstellen abziehen, dann wird wohl nicht mehr als eine Augenring-Unterspritzung pro Jahr pro Arzt herauskommen. Ich meine im Schnitt. Sicherlich unterspritzen einige 10 Fälle im Jahr und andere einen Fall in 10 Jahren. Aber verraten wird’s Ihnen niemand 😉

  • Isi on 23rd Dezember 2012 - 11:59 pm

    Hallo,
    ich habe mir am 21.12. meine Tränenfurche auffüllen lassen. Der Arzt hat mir die Hyaluronsäure mit einer stumpfen Kanüle unter den Muskel gespritzt. Heute, zwei Tage danach, seh ich noch sehr angeschwollen aus, habe aber keine Blutergüsse ect..

    – Die Tränenfurche ist nicht mehr so stark zu sehen, aber sie ist noch da. Zudem habe ich über der Tränenfurche eine Schwellung. Ist das normal?

    – Nach der Behandlung ist mir leicht übel geworden, wahrscheinlich weil ich gemerkt habe wie mein Auge sich durch den Druck die eingeführte Kanüle bewegt hat (ich habe eine kleine Augenphobie) und er musste den Behandlungsstuhl kopfüber absenken lassen. Kann es sein das die Hyaluronsäure so weiter oben angesetzt hat?

    – Leider ist die Praxis über Weihnachten und Neujahr geschlossen und ich weiß nicht genau was ich machen soll.
    Soll ich kühlen und massieren? Oder was ist hier der richtige Ansatz?

    – Ich habe auch gemerkt dass meine Augen sehr trocken sind und leicht brennen und ich weiß nicht ob es nur Einbildung ist oder ich wirklich etwas verschwommener sehe. Ist das möglich?

    – Ich habe auch gelesen dass man bei einer Autoimmunerkrankung sich keine Hyaluronsäure spritzen sollte, ist hier was dran? Ich habe Vitiligo und Hashimoto-Thyreoiditis. Der Arzt hat mich garnicht danach gefragt.

    Ich hoffe Sie können mir meine Fragen beantworten, bin im Moment nämlich etwas verzweifelt.

    Beste Grüße

  • Spritze on 25th Dezember 2012 - 5:42 am

    Hallo Isi,

    Sie brauchen jetzt erst mal nichts zu unternehmen und auch nicht zu verzweifeln.

    Unebenheiten nach stumpfer Unterspritzung der Tränenfurche sind leider nicht selten. Produkte mit mehr als 20mg Hyaluronsäure pro Milliliter (z.B. Juvederm) neigen wegen der höheren Wasserbindung mehr zu Schwellung. In unseren ästhetischen Praxen wird die Region von allen Ärzten ausschließlich mit einer herkömmlichen scharfen Nadel behandelt.

    Gereizte Augen und damit ein leichtes Verschwommensehen kann mit der Unterspritzung in Zusammenhang stehen – muss aber nicht. Autoimmun-Erkrankungen sind eine relative Kontraindikation, aber keine absolute. Wir haben schon viele Patienten mit Ihrer Konstellation (Vitiligo / Hashimoto) unterpritzt. An eine unerwünschte Reaktion kann ich mich nicht erinnern.

    Die Schwellung, bzw. die Wulst sollte sich nach und nach zurückbilden. Falls die Unebenheiten oder die Reizungen nach 10 Tagen noch bestehen, würde ich aktiv dagegen etwas unternehmen. Bitte schicken Sie gerne ein Foto per Email, damit ich mir die Tränenfurchen-Region mal ansehen kann. Gerne auch ein Vorher-Bild zum Vergleich.

    Viele Grüße von Jan Sandmann

  • Isi on 26th Dezember 2012 - 1:01 am

    Hallo,

    danke für die schnelle Antwort.

    Vorher – nachher Bilder kann ich Ihnen gerne schicken. Dazu brauche ich aber eine Mailadresse.

  • Spritze on 5th Januar 2013 - 7:01 pm

    Alle Bildsendungen bitte an info@hyaluron-praxis.de schicken. Diese Emailadresse findet sich auch im Impressum der Blog-Site über Unterspritzungen.

    Mit freundlichen Grüßen von Jan Sandmann

  • kati on 6th Januar 2013 - 4:57 pm

    sehr geehrte Damen und Herren,

    ich möchte auch Augenringe nicht mehr haben, deswegen ist meine Frage,zu welcher Praxis wäre es empfehlenswerter zu gehen ? Ich wohne übrigens in Augsburg.

    Danke im Voraus

  • Jenny on 12th Mai 2013 - 1:37 am

    Hallo. Ich leide seit meiner Kindheit an dunklen und tiefen augenringen und möchte endlich was dagegen tun. Kann ich ihnen für eine optimale Beratung auch Bilder der Partie zuschicken? Kennen sie einen Spezialisten in Bayern? Vielen dank

  • Frau A on 11th Juni 2013 - 4:55 pm

    Hallo,

    ich hatte schon immer leichte Augenringe konnte die aber mit meinem
    Concealer bislang gut bedecken, außerdem schlafe ich auch gut und lange genug daher kann ich ausschließen das es an Schlafmangel liegt.
    Aber seit einigen Wochen sind sie so stark das ich sie kaum bedecken kann
    und auch sonst scheint nichts zu helfen. Ich bin noch sehr jung(21) und weiss nicht ob ich lieber etwas anderes ausprobieren soll als sie sofort zu entfernen.

  • Isabella on 9th Oktober 2013 - 2:04 pm

    Hallo,

    ich habe schon seit ich klein bin Augenränder, welche ich immer überschminke, aber man sie trotzdem noch leicht sieht, ich möchte sie mir gerne untersprizen lassen. Ich wohne in der Nähe von Stuttgart und wollte fragen, ob Sie mir einen Arzt empfehlen können?? Und mit wie hohen Kosten kann ich ca rechnen??

    Sie können mir gerne auch per E-Mail antworten 🙂

    Liebe Grüße

    Isabella

  • Patricia on 22nd Oktober 2013 - 10:02 pm

    Hallo, ich habe mir vor 3 Wochen Hyaluronsäure mit einer stumpfen Kanüle unter den Muskel gespritzt. Nun hat sich bei einem Aug einen kleinen Tränensack gebildet! Das andere Auge ist sehr schön. Mein Arzt meinte, den Tränensack könnte mit etwas Hylase aufgelöst werden. Ich habe jedoch grosse Angst, dass ws noch schlimmer wird! Ich bin so genervt und würde diese Unterspritzung nie mehr machen? Kann ich den erneuten Eingriff wagen oder soll ich noch zuwarten,? Kann es auch Wasser sein,dass sich noch zurückbildet? Danke Benicia

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 23rd Oktober 2013 - 8:31 am

    Hallo Benicia,

    nachdem, was ich gesehen habe, ist die Unebenheit nach einer stumpfen Unterspritzung im Bereich des Unterlids eher die Regel, als die Ausnahme. Ich selber wende zur Korrektur von Tränenfurchen ausschliesslich herkömmliche scharfe Unterspritzungen an.
    Sie können aber die Korrektur mit Hylase wagen. Wenn diese nicht grob falsch angewandt wird, wird sich das Ergebnis verbessern. Lieber soll Ihr Arzt in zwei kleineren Injektionen mit zwischnezeitlichem Abwarten (10 Tage) das Depot ausdünnen, als deutlich zuviel zu spritzen. In der Regel ist das Problem nach einer Hylase-Injektion deutlich gebessert.

    Viele Grüße von Jan Sandmann

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 25th Oktober 2013 - 7:00 am

    Hallo Isabella,

    nun beschäftige ich mich seit vielen Jahren mit Unterspritzungen. In heiklen Bereichen (auch sonst), z. B. Augenringe bzw. Tränenfurchen, kann ich bisher nur wenige Kollegen empfehlen, aber leider nicht in Stuttgart. Anbieter für Unterspritzungen gibt es viele. Was sie können, ist nicht bekannt. Eine schöne Website sagt nur etwas über den Website-Designer aus.

    Wenn Grundkenntnisse, das manuelle Geschick und ein ästhetisches Gespür vorliegen, dann ist das Schwierigste an Unterspritzungen, das Optimum zu erkennen. Durch die Begrenztheit des Verfahrens, liegt das Optimum deutlich ‚vor‘ perfekt. Wenn das nicht erkannt wird, dann wird das Optimum verfehlt. Ein Zurück ist bei Unterspritzungen nicht vorgesehen.

    Die Kosten liegen bei Groupon bei ca. 99 Euro und führen mit hoher Wahrscheinlichkeit zu langfristigen Entstellungen. In unserer Praxis werden zur Zeit 390 Euro berechnet. Nach dem Motto ‚Teuer ist besonders gut‘ finden Sie das auch für den doppelten Preis.

    Viele Grüße von Jan Sandmann

  • Carmen on 8th Februar 2015 - 9:40 am

    Hallo,

    gerne hätte ich meine Nasolabialfalten (evtl. auch Augmentation des Mittelgesichts) behandeln lassen und habe mich vorab über die Risiken informiert.
    Leider soll es Fälle gegeben haben, wobei es nach Unterspritzung mit Hyaluronsäure zur Erblindung gekommen sein soll. Dieses Risiko wird zwar als äußerst gering angegeben, aber es ist dennoch sehr beunruhigend.
    Können Nasolabialfalten / Mittelgesicht mit einer stumpfen Kanülen behandelt werden um dieses Risiko möglichst ganz zu vermeiden?

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 8th Februar 2015 - 9:52 am

    Hallo Carmen, das Risiko einer Erblindung bei der Unterspritzung des Mittelgesichts ist eher theoretisch. Um diesen GAU zu provozieren müssen Sie relativ viel intraarteriell injizieren. Oft liegt eine abnorme Gefäßversorgung bei Erblindungen vor. Keine Behandlung ohne Risiko, wie alles im Leben. Sie können das Risiko minimieren, wenn Sie jemand vom Fach, d.h. jemand, der sich über diese Problematik, mit ausreichendem Bildungshintergrund, schon einmal Gedanken gemacht hat. Ein besonders vorsichtiges Vorgehen kann sein, dass an der richtigen anatomischen Stelle, nicht in Gefäße, langsam und wenig per Bolus gespritzt wird. Eine stumpfe Unterspritzung ist möglich. Nur der geübte Unterspritzer wird auch stumpf ein ästhetisch akzeptables Ergebnis erreichen. Eine scharfe Unterspritzung wird genauer sein. Das Risiko ist unter dem Vorgesagten akzeptabel. Erblindungen treten bevorzugt bei einer Unterspritzung der Schläfenregion mit Eigenfett auf. Eigenfett bewirkt eine Fettembolie, während Hyaluronsäure den Eindruck erweckt sich im Blut zu destabilisieren. Dies ist meine persönliche Vermutung. Auch Zahlen bzgl. der Fettembolien bei Eingenfettunterspritzungen sind selten. Mir ist kein einziger Fall im Leben bekannt geworden, obwohl ich mich überdurchschnittlich mit dem Thema Unterspritzungen beschäftige. Die mir bekannten Fälle stammen aus der Literatur.
    VG js

  • bor on 3rd Juni 2015 - 10:26 am

    Können sie Dr. med. Tanja C. Fischer aus Berlin empfehlen? …für Augenringunterspritzung?

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 3rd Juni 2015 - 10:32 am

    Ich kann Frau Dr. Fischer empfehlen ohne Sie zu kennen. Sie ist lange im Geschäft und hat dabei einen guten Ruf behalten. Ich würde mich vertrauensvoll in Ihre Hände begeben. Alternativ sind auch Frau Dr. Bessler und Dr. Maya Karras in Berlin bei Augenringen erfahren.

  • Martina Rudolph on 29th Oktober 2015 - 9:15 pm

    Also ich empfehle sehr Frau Olga Dörschner aus Nürnberg. Sie ist absolut Profi und gewissenhaft. Bin sehr zufrieden!!! Sie arbeitet sehr natürlich. Viel Glück

  • Tara on 15th April 2016 - 11:25 am

    Können Sie einen guten Arzt in Hamburg empfehlen ? Kennen Sie MedBeauchty M1 ?

    Danke im Voraus

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 18th April 2016 - 8:01 pm

    Hallo Tara, leider kann ich für Hamburg keinen Arzt empfehlen, der tiefe Augenringe zuverlässig gut behandelt. M1 Beauty ist für billige Behandlungen bekannt. Falls es in Ihrem Gesicht nicht besonders darauf ankommt, dass Sie eine gute Behandlung durch einen erfahrenen Arzt bekommen, aber dass ein scheinbar günstiger Preis besonders wichtig ist, können Sie diese Filiale der Kette in Hamburg ja mal ausprobieren. VG js

  • Heike on 24th April 2016 - 10:16 am

    Hallo Herr Dr. Sandmann,

    ich habe mir vor ein paar Wochen Teoxane auf den Orbitarand unter dem Augenringmuskel spritzen lassen. Die Wirkung verflog nach ein paar Tagen. Ob vollständig weiß ich nicht. Ertasten lässt sich nichts mehr.
    Allerdings ist meine Tränenfurche nun deutlich ausgeprägter als zuvor, auch wirkt die Haut knittriger. Beim Grinsen enstehen parallel unter den Augen (kaum seitlich) zahlreiche Querfalten.
    Ich bin verzweifelt. Kann Fremd-Hyaluron körpereigenes Hyluron mit verschwinden lassen oder wie lässt sich das erklären ?

    Und haben Sie einen Rat für mich ?

    (ich war bei Dr. Kuzmanovic/Medical Klinic)

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 1st Mai 2016 - 9:57 pm

    Hallo Heike, eine Unterspritzung mit Hyaluronsäure-Gel löst kein eigenes Gewebe auf. Es kann aber sein, dass ein sehr dünnes Material gespritzt wurde, welches kurzfristig ok aussah, aber danach wieder verschwunden ist. Nehmen Sie doch einen Nachkontrolltermin wahr und informieren Sie sich über das verwendete Präparat. VG js

  • Kraft on 5th Mai 2016 - 1:18 am

    Gute Nacht Herr Dr. Sandmann, ich habe mir ellanse zum wangenaufbau spritzen lassen und bin leider überhaupt nicht glücklich damit. Gibt es die Möglichkeit den Filler zu entfernen oder den Abbau zu beschleunigen? Über eine Antwort wäre ich sehr dankbar.MfG

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 5th Mai 2016 - 10:46 pm

    Hallo, leider sind mir keine Möglichkeiten der Auflösung von Ellanse bekannt. Bitte wenden Sie sich an den Hersteller von Ellanse. VG js

  • Dahlia on 3rd Juni 2016 - 2:38 pm

    Hallo,
    ich habe mir schon vor 10 jahren Belotero in die Augenringe spritzen lassen. Es waren 2 Wülste. Ich habe Hashimoto, wusste aber damals nicht, das dies eine Kontraindikation ist. Nun nach all diesen Jahren sieht man immer noch von Zeit zu Zeit , wenn meine Augen geschwollen sind, diese Wülste. Wollte es eigentlich nochmals mit Hyaloron probieren, aber als mein derzeitiger Arzt, das hörte, riet er mir davon ab, und meinte man könne es mit Eigenfett machen. Habe ansonsten Botox in der Stirn. Wie sehen Sie das?

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 14th Juni 2016 - 10:58 pm

    Hallo Dahlia, Hashimoto ist keine absolute Kontraindikation. Falls das Vor-Ergebnis nicht optimal ist, kann man es mit Hylase verbessern. Ein zweiter Versuch hat natürlich gewisse Risiken, aber eine Eigenfett-Unterspritzungen wird eigentlich nie schön. VG js

  • Sissy on 14th Oktober 2016 - 12:15 pm

    Hallo,

    welche Komplikationen können auftreten bei einer Hyaluron-Unterspritzung und Hashimoto?

  • Arzt, Spezialist für Unterspritzungen on 27th Oktober 2016 - 7:49 am

    Hallo Sissy, die Wahrscheinlichkeit einer Immunreaktion ist bei ‚Immunsensiblen‘ erhöht. Wir behandeln häufig Hashimoto Patientinnen, weil diese sehr häufig sind. Das Risiko ist vertretbar wenn denn die Unterspritzung einen guten Effekt hervorbringen kann. VG js

  • Sandra Gierscher on 8th Februar 2017 - 10:08 am

    Guten Tag,
    können Sie einen Arzt im Raum Nürnberg empfehlen, gerne auch weiter weg, das ist kein Problem.

    Danke

    Grüße
    Sandra

  • sandmann on 9th Februar 2017 - 1:37 pm

    Hallo Sandra, leider kennen wir noch keinen Arzt in Nürnberg, dessen Arbeit wir sicher beurteilen können. Über Ihre Erfahrungen in Nürnberg und Umgebung freuen wir uns natürlich. Sehen Sie von Unterspritzungsbehandlungen in Billig-Ketten ab. Das wird nichts. VG

  • Sandra on 9th Februar 2017 - 6:44 pm

    Und in Raum München oder Umgebung?
    Ich möchte schon zu jemanden gehen, der hier schön Erfahrung hat.

  • sandmann on 10th Februar 2017 - 11:11 am

    Hallo Sandra, wir warten mit Ihrem Beitrag auf weitere Fragen und Empfehlungen. Wir schicken Ihnen eine PN per Email. VG

  • Daniella on 17th August 2017 - 8:16 pm

    Hallo, ich würde mir gerne meine tiefen Augenringe behandeln lassen. Ich wohne in Frankfurt, wäre aber bereit, wenn es sein muss auch bis ans Ausland zu fahren, Hauptsache es sieht gut aus und der Arzt hat viele Erfahrungen.
    Können Sie mir den Besten Arzt für Augenringe empfehlen? Möchte ungern Komplikationen oder Beulen bekommen.
    MfG Daniella

  • Unterspritzungspraxis on 5th September 2017 - 9:56 pm

    Guten Tag Daniella, gehen Sie zu Irina Hildebrandt. Sie praktiziert in der Faceshop Praxis in Frankfurt. VG js

Hinterlasse eine Antwort

* Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>
* Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.